Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Krupp zur WM, Pfohl zum EHC

EHC Wolfsburg Krupp zur WM, Pfohl zum EHC

Björn Krupp gehört als wahrscheinlich einziger Wolfsburger Spieler zum deutschen Aufgebot für die Eishockey-WM in Prag. Bundestrainer Pat Cortina gab gestern den Kader für das am Freitag beginnende Turnier bekannt.

Voriger Artikel
Für Kinder: EHC spendet 2800 Euro
Nächster Artikel
Björn Krupp: Mit der Rakete im Zimmer

Zur WM: EHC-Nationalspieler Björn Krupp.

Quelle: imago sportfotodienst

Nicht dabei ist Wolfsburgs Torwart Felix Brückmann, der in der Vorbereitungsphase noch zum DEB-Kader gehört hatte. Der EHC-Goalie wird verdrängt von Dennis Endras (Mannheim) und Timo Pielmeier (Ingolstadt), die wegen des DEL-Finals erst jetzt zur Nationalmannschaft stoßen.

Aktuell sind 26 Spieler nominiert, einen muss Cortina noch streichen – dass es Krupp trifft, ist sehr unwahrscheinlich. Denn zum einen sind zahlreiche etablierte Verteidiger verletzt, zum anderen hat NHL-Star Dennis Seidenberg (Boston) gestern Abend für die WM abgesagt. Heute tritt die DEB-Auswahl zum letzten Test-Länderspiel in Berlin gegen Slowenien an; der erste WM-Gegner ist am Samstag Frankreich.

Pfohl bekommt die 95

Unterdessen hat der EHC die bereits feststehende Verpflichtung von Fabio Pfohl (WAZ berichtete) nun auch offiziell bestätigt. Das 19-jährige Sturmtalent spielte zuletzt für den EV Duisburg in der 3. Liga und kam zudem per Förderlizenz auf acht DEL-Einsätze für die Kölner Haie.

Der U-20-Nationalspieler bekommt in Wolfsburg die Nummer 95, Manager Charly Fliegauf freut sich: „Fabio hat viele gute Eigenschaften, die notwendig sind, um in der DEL zu bestehen. Sein Spielverständnis ist schon sehr ausgeprägt und er weiß ganz genau, was auf dem Eis zu tun ist.“

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg