Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kommt der neue Diesel aus Österreich?

EHC Wolfsburg Kommt der neue Diesel aus Österreich?

Wolfsburg wird sich im Sturm verändern, es ist unwahrscheinlich, dass sowohl Norm Milley als auch Matt Dzieduszycki, die einzigen Import-Stürmer ohne neuen Vertrag, beim heimischen Eishockey-Erstligisten bleiben. Denkbar, dass sogar beide gehen - zu Gunsten einer Verjüngung und zu Gunsten des Etats, denn beide zählen zu den Top-Verdienern. EHC-Manager Charly Fliegauf schaut sich seit Wochen um.

Voriger Artikel
Wieder feiern die Anderen
Nächster Artikel
Fliegauf-Klartext: „Wir müssen Eier zeigen“

Unter Beobachtung: Der Linzer Andrew Kozek (l.) und der Wiener Kris Foucault (r.).

Quelle: Imago 15841945/18541254

Gestern war er in Österreich, schaute sich dort das Schlagerspiel zwischen Linz (mit Ex- EHCer Jason Ulmer) und den Capitals aus Wien an. „Ich will das Niveau sehen, mir einen Überblick verschaffen“, sagt der Manager, „dieses Spiel bot sich an“. Heute reist er per Bahn zum Wolfsburger Spiel nach Augsburg nach. Fliegauf hat Spieler auf dem Zettel, die er sehen will. Wie gut sind die? Fallen noch andere auf?

Der inzwischen 36-jährige Ulmer (29 Punkte) skort immer noch prima. Wie gut ist der Top-skorer der Alpenliga, Andrew Kozek (24 Tore in 34 Partien), im Vergleich zu ihm? Der Kanadier (1,80 Meter groß) ist interessant, gilt aber als langsam. Wiens Kris Foucault (16 Tore, 20 Vorlagen) ist erst 24 und in seinem ersten Europa-Jahr. Er ist sowohl defensiv als auch offensiv stark, beweglich und mit 1,85 Metern Größe und über 90 Kilo Gewicht ein Stürmertyp, der Wolfsburg fehlt.

Statistiken sind trügerisch, diese Erfahrung hat Wolfsburg gerade erst mit Nick Schaus gemacht. Nicht jeder, der in dem einen Land auftrumpft, funktioniert auch in einer anderen Liga, umgekehrt blüht manch scheinbare Durchschnitts-Spieler im anderen Land auf. Fliegauf schaut hin. Auch für die Defensive gab es gestern Kandidaten zu sehen: Wiens Jamie Fraser und der Linzer Sebastien Piché zählen zu den Top-Verteidigern in der Alpenrepublik.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg