Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Knie kaputt? Bangen um Pfohl

Eishockey: Grizzlys Wolfsburg Knie kaputt? Bangen um Pfohl

Wolfsburg. Auch das noch! Die Grizzlys Wolfsburg müssen einen weiteren schwerwiegenden Ausfall befürchten. Mittelstürmer Fabio Pfohl schied gestern in der 42. Minute mit einer Knieverletzung aus. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, eine Diagnose gab der Klub nicht bekannt. Jedoch sah es auf den ersten Blick böse aus.

Voriger Artikel
Autsch! Dieser Heim-Auftakt gegen München tat weh
Nächster Artikel
Pfohl im Glück: Verletzung des Centers nicht schwer

Oh, oh, das sah böse aus! Fabio Pfohl war nach einem Foul lange liegen geblieben, wurde vom Eis geführt und musste ins Krankenhaus.

Quelle: cp24

Pfohl war auf und davon, Konrad Abeltshauser hakte ihn von hinten. Pfohl traf nicht, rauschte mit beiden Knien voran in die Bande, blieb liegen. Dann hielt er sich das linke Knie. Jimmy Sharrow und Sebastian Furchner stützten ihn beim Gang vom Eis, wo er mit links nicht auftrat. Die Schiedsrichter hätten das Foul mit fünf Strafminuten ahnden können, aber sie verhängten keine Strafe. Wolfsburg fehlte danach die Power, die Partie noch zu drehen.

Mit Kris Foucault und Robbie Bina sowie Patrick Seifert fehlen Wolfsburg schon drei Akteure verletzt. Die Verteidiger Seifert und Bina greifen vielleicht am Wochenende wieder ein. Vorn ist es aber eng. Foucault hat eine vom Klub nicht näher definierte muskuläre Oberkörperverletzung, fällt wohl auch die nächsten beiden Partien aus. Nun das Fragezeichen hinter Pfohl. Die neunte Ausländerlizenz, die an einen Center gehen soll, ist obendrein weiterhin frei.

Grizzlys-Manager Charly Fliegauf deutete gestern vor dem Spiel an, da nichts überstürzen zu wollen. Denn langsam, aber sicher kommen wieder neue Kandidaten auf den Markt: „Ich könnte schon einen verpflichten.“

Ob er das jetzt schneller tut, als er eigentlich wollte, könnte an Pfohls Ausfalldauer hängen. Denn der ist auch Mittelstürmer.

rau/jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Eishockey: Grizzlys Wolfsburg
Alles Anrennen war vergeblich: Die Grizzlys unterlagen beim Saison-Heimauftakt 1:5 gegen München.

Wolfsburg. Autsch! Die Grizzlys Wolfsburg starten unglücklich in die neue Spielzeit. Sonntagabend ging die Neuauflage des Vorjahres-Finales und das erste Heimspiel der DEL-Saison gegen den EHC München mit 1:5 (0:2, 1:1, 0:2) verloren. Schlimmer: Fabio Pfohl schied mit Verdacht auf eine ernste Knieverletzung aus.

mehr
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg