Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Karachun: Zwei Mega-Stars sind seine Vorbilder

Eishockey: Grizzlys Wolfsburg Karachun: Zwei Mega-Stars sind seine Vorbilder

Wolfsburg. Mit Alexander Karachun (21) hat Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg im Sommer einen im deutschen Eishockey klangvollen Namen verpflichtet. Der Sohn des verstorbenen Viktor Karachun kam vom Zweitligist Wölfe Freiburg in die Autostadt - mit hoch gesteckten Zielen.

Voriger Artikel
Flohmarkt, Strip-Penaltys und Dauerkarte auf Lebenszeit
Nächster Artikel
Voakes ist fit fürs Duell mit dem Titelverteidiger

Erstes Spiel im Grizzlys-Trikot: Beim Test-9:1 in Crimmitschau erzielte Alexander Karachun gleich ein Tor.

Quelle: Mario Jahn

In der vergangenen Saison erspielte sich Fabio Pfohl den Titel „Rookie des Jahres“ als bester junger Neuling in der DEL. Die Auszeichnung als Ziel hat Karachun nicht, will aber ähnlich starke Leistungen bringen wie Pfohl: „Natürlich will ich regelmäßig spielen und auch punkten“, sagt er. Dass das nicht einfach werde, schiebt er aber sofort hinterher: „Ich habe mit Fabio bisher nur Scherze darüber gemacht. Die Entscheidung darüber, wie viel ich spiele, liegt natürlich beim Trainer.“

Vorbilder sind für den gebürtigen Polen zwei russische Mega-Stars: Pavel „Magic Man“ Datsyuk (St. Petersburg, KHL) und Vladimir Tarasenko (St. Louis, NHL). „Ich habe sie leider noch nie getroffen, verfolge ihre Karrieren aber ganz genau“, so Karachun.

Seine Sommer verbringt der Flügelstürmer entweder bei seinen Großeltern in Minsk, oder bei seiner Mutter und seinem Bruder in Heilbronn. In Wolfsburg ist er vorerst alleine - Frau, Kinder oder Haustiere sucht man bei ihm vergeblich. Überhaupt nicht schlimm, sagt Karachun: „So habe ich den Kopf ganz frei für Eishockey.“

Am Sonntag, beim 9:1-Sieg in Crimmitschau, spielte Karachun durch den Ausfall von Mark Voakes gleich in einer starken Reihe. Neben Gerrit Fauser und Brent Aubin erzielte er sein erstes Tor für die Grizzlys (WAZ berichtete). Ein guter Auftakt für Karachun, der mit seiner neuen Mannschaft hoch hinaus will: „Ich will am liebsten jedes Spiel gewinnen. Das muss als Sportler mein Ziel sein!“

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg