Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Kapitäns-Trio unverändert

Eishockey Kapitäns-Trio unverändert

Das war nicht überraschend: Tyler Haskins bleibt Kapitän des EHC. Auch seine Stellvertreter sind die alten: Sebastian Furchner und Norm Milley.

Voriger Artikel
Trotz Onkel „Wiggerl“ Kögl: Lindi blieb am Puck
Nächster Artikel
EHC-Saisoneröffnung: Grizzlys in der Fuzo

Weiterhin in sichtbarer Führungsrolle: Tyler Haskins (l.) bleibt EHC-Kapitän, Sebastian Furchner ein Stellvertreter.

Quelle: Imago 15995790

Mit zwei weiteren Akteuren bilden sie den Mannschaftsrat. Aleksander Polaczek und Jeff Likens als einziger Verteidiger sind neu im Gremium. Verteidiger Benedikt Kohl (Ingolstadt) und Angreifer Matt Dzieduszycki sind nicht mehr dabei. Coach Pavel Gross sagte in Sachen Kapitän, den er bestimmte: „Dass Tyler weitermachen wollte, freut mich.“ Die Stellvertreter wurden aus einer Vorschlagsliste des Trainers gewählt, auf die Routiniers Furchner und Milley entfielen die meisten Stimmen. Haskins: „Natürlich bin ich stolz, dass mir die Trainer weiterhin das Vertrauen schenken. Wie im letzten Jahr möchte ich es zurückzahlen. Wir haben noch einige andere Leader im Team. Gemeinsam werden wir die Mannschaft anführen.“ Gross sagt: „Haskins wäre auch ohne das C auf der Brust ein echter Leader.“

Heute (19.30 Uhr) steht in Iserlohn der letzte Test gegen einen DEL-Konkurrenten an. Der EHC kann bis auf Gerrit Fauser die Bestbesetzung bringen. Das erste Vorbereitungsduell mit den Roosters ging nach Penaltyschießen verloren.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel