Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Höhenleitners perfekter Tag

Eishockey Höhenleitners perfekter Tag

Wochenlang hatte er verteidigen müssen, betont gern, dass er lieber stürmt, macht seinen Abwehrjob aber super. Gestern stürmte Christoph Höhenleitner. Und wie! Der Angreifer des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg traf vor endlich mal wieder guter Kulisse doppelt.

Voriger Artikel
Gegen Krefeld: Es kommt auf die Abwehr an
Nächster Artikel
EHC im Powerplay wieder gnadenlos

Für die Villa Bunterkund: EHC-Profis übergaben von den Fans gespendete Plüschtiere an die Kinderklinik.

Quelle: Hensel

„Tore sind immer schön, aber wenn man dann noch gewinnt, ist es perfekt“, so Wolfsburgs Urgestein, mit dem eine Vertragsverlängerung noch nicht erfolgt ist, aber Formsache sein dürfte. Doppelschlag durch die Nummer 21 - das gab es lange nicht. Höhenleitner: „Vielleicht vor drei oder vier Jahren.“

Spaß hatte auch Nick Schaus, der sein erstes Tor für den EHC erzielt hatte. Der Abwehrspieler: „Drei Überzahlformationen haben getroffen, das war gut.“ Coach Pavel Gross mahnte aber: „Im Spiel Fünf gegen Fünf müssen wir mehr machen.“

Kurz vor dem Weihnachtsfest sorgten die EHC-Profis Robbie Bina, Christian Neuert, Tim Hambly und Sergei Stas für Freude in der Kinderlinik, übergaben in der Villa Bunterkund rund 200 Plüschtiere, die die Fans des EHC am Sonntag vor einer Woche per Wurf aufs Eis gespendet hatten.

Weniger Festtagslaune gab es beim morgigen Wolfsburger Gastgeber: Trainer Tray Tuomie war dort nach der Freitag-Niederlage gegen Köln entlassen worden, Sportdirektor Martin Jiranek und der jüngst in Straubing entlassene Chefcoach Rob Wilson (nun Co-Trainer) übernahmen. Gestern gab es ein 5:1 gegen Iserlohn. Das verhalf dem EHC mit zum Sprung auf Platz fünf. Doch der Kampf um die Play-Off-Plätze wurde eher enger. EHC-Coach Gross mit Blick auf die Partien in Nürnberg und Berlin: „In naher Zukunft haben wir nur Sechs-Punkte-Spiele.“

rau/aha/jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg