Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Gross nach Turniersieg: „Arbeitsmoral stimmt!“

Eishockey - Grizzlys Gross nach Turniersieg: „Arbeitsmoral stimmt!“

Seit knapp drei Wochen befindet sich Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg in der Saisonvorbereitung. Am vergangenen Wochenende siegte Wolfsburg beim Vorbereitungsturnier in Dresden. Trainer Pavel Gross freut‘s.

Voriger Artikel
Grizzlys im Endspurt Sieger in Dresden
Nächster Artikel
Grizzlys holen Center Cody Kunyk

Der erste Titel der neuen Saison: Die Grizzlys Wolfsburg gewannen nach Siegen gegen Litvinov und die Eisbären das Vorbereitungs-Turnier in Dresden - die dabei gezeigte Moral gefiel Trainer Pavel Gross.

Quelle: p-i-x.org

Die Grizzlys gewannen in beiden Spielen des Turniers das letzte Drittel, drehten so die Partien gegen den tschechischen Meister HC Litvinov (4:3 n. P.) und DEL-Konkurrent Eisbären Berlin (4:3). „Das müssen wir in den Köpfen behalten, die Arbeitsmoral stimmt!“, lobt der Trainer. Gleichzeitig tritt er aber bescheiden auf die Euphoriebremse: „Es ist nur ein Vorbereitungsturnier gewesen, wir dürfen uns auf keinen Fall blenden lassen. Erst im ersten Saisonspiel geht es um die Wurst!“

Auffällig in Dresden: Die zweite Überzahlformation wurde anders als in der vergangenen Saison nicht mehr von Abwehrspieler Tim Hambly angeführt. Auf seiner Position durfte Neuzugang Andy Reiss ran. Alles abgesprochen, verrät Gross: „Wir hatten letztes Jahr ein paar Spieler mit viel zu viel Eiszeit. Wir haben mit Tim schon vor der Vertragsverlängerung besprochen, dass er diese Saison eine etwas defensivere Rolle spielen soll.“

Gross kann diesmal mit acht Abwehrspielern planen. Das will er nutzen, um seine Spieler stärker in ihren Paradedisziplinen aufs Eis zu schicken. So sollen Patrick Seifert, Björn Krupp, Jimmy Sharrow und Tim Hambly vermehrt Unterzahl spielen, damit die offensivstarken Jeff Likens und Andy Reiss ihre Kräfte für die Überzahl sparen können. Gross: „Wir wollen die Eiszeit sinnvoller aufteilen als letztes Jahr!“

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg