Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gross: „Haben noch viel Luft nach oben“

Eishockey: Grizzlys in Bietigheim Dritter Gross: „Haben noch viel Luft nach oben“

Beim zweiten Turnier der Saisonvorbereitung kam Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg in Bietigheim nicht über den dritten Platz hinaus. Sowohl Neuzugang Cody Kunyk als auch Rückkehrer Mark Voakes blieben unauffällig, Fabio Pfohl verletzte sich.

Voriger Artikel
Grizzlys: Gross fordert Schnelligkeit
Nächster Artikel
Pfohl: Bremst ein Check seinen Aufstieg?

Einen DEL-Konkurrenten im Nacken: Das Auftakt-Spiel in Bietigheim verloren die Grizzlys Wolfsburg (v. Armin Wurm) mit 3:6 gegen die Nürnberg Ice Tigers (h. Marco Pfleger).

Kunyk durfte bei seinem Debüt im Grizzlys-Trikot gegen Nürnberg als Center zwischen Tyson Mulock und Christoph Höhenleitner ran. Für die zweite Begegnung gegen Iserlohn mischte Trainer Pavel Gross erstmals in der laufenden Saisonvorbereitung die Aufstellung durcheinander. Kunyk wanderte auf den Flügel zu Mark Voakes und Lubor Dibelka, den frei gewordenen Platz neben Marco Rosa und Brent Aubin besetzte Mulock. Gegen Nürnberg hatte Sergej Stas zuschauen müssen, gegen Iserlohn nahmen Tim Hambly (für ihn rückte Höhenleitner in die Abwehr) und Vincenz Mayer auf der Tribüne Platz.

Kunyk ließ im ersten Spiel für Wolfsburg ab und an seine Schnelligkeit aufblitzen, braucht aber noch mehr Eingewöhnungszeit. Auch Voakes tat sich bei seinem ersten Einsatz nach langer Verletzung etwas schwer, Timing und Geschwindigkeit fehlten ihm noch. Für Gross ganz egal: „Ich freue mich riesig, dass er zurück ist. Er hat sein erstes Spiel super gemeistert.“

Sechs Gegentore gegen Nürnberg - zu viel, bemängelte Gross: „Wir haben schon einiges richtig gemacht, haben aber auch noch viel Luft nach oben.“ Gut und schlecht zugleich: Die Wolfsburger Unterzahlformationen mussten viel zu oft ran, kassierten gegen Iserlohn aber keinen Gegentreffer - auch Voakes und Kunyk halfen mit.

Den ersten Dämpfer gab es für Pfohl: Der bisher überzeugende Neuzugang aus Köln bekam im Schlussdrittel einen Check gegen den Kopf, konnte nicht weiterspielen. Die genaue Diagnose steht noch aus.

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg