Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Grizzlys verlängern mit
 Jeff Likens bis 2018

Grizzlys Wolfsburg Grizzlys verlängern mit
 Jeff Likens bis 2018

Seine lässige Haltung führt manchmal dazu, dass man seine Fehler über- und seine Klasse-Aktionen unterschätzt. Seine Körpersprache ist sein Markenzeichen – und sie bleibt den Grizzlys erhalten. Genau wie seine Klasse. Verteidiger Jeff Likens hat seinen 2016 auslaufenden Vertrag bis 2018 verlängert.

Voriger Artikel
Nur ein Punkt: Marco Rosa nimmt Kampf auf
Nächster Artikel
VW-Krise: Wittig sieht noch keine Gefahr

Vertrag verlängert: Verteidiger Jeff Likens bleibt bis 2018 bei den Grizzlys Wolfsburg.

Quelle: Archiv

Der Verein hält ihn gern. „Likens übernimmt sehr viel Verantwortung, hat durchschnittlich die meiste Eiszeit bei uns, und sein Wort in der Kabine hat Gewicht. Er hat ein sehr großes Kämpferherz, scheut keinen Zweikampf“, so Manager Charly Fliegauf. Likens lässt sich auf dem Eis durch nichts aus der Ruhe bringen. So unaufgeregt, wie er seine in den letzten Jahren weniger gewordenen Patzer wegsteckt, so unaufgeregt ordnet er das Spiel, schaltet sich nach vorn ein oder jagt den Puck in die Maschen, wenn sich die Gelegenheit bietet.

In puncto Robustheit, läuferischer und spielerischer Klasse ist Likens ein Komplett-Paket. Seit dieser Saison ist er auch stellvertretender Kapitän. Als Familienvater gereift? Tochter Jane kam 2013, das nächste Töchterlein erwarten er und Gattin Sarah am 5. November. Der Verteidiger: „Vielleicht spielt die Familie eine Rolle, genauso aber, dass ich schon einige Zeit hier bin, die Mitspieler kenne, das System.“

Coach Pavel Gross: „Manchmal kommt die Reife mit der Erfahrung.“ Nur noch selten muss er sich über Leichtsinnsfehler der Nummer 9 ärgern. Gross: „Jeff ist ein Leader. Und wenn er mal ein schlechtes Spiel macht, dann weiß er das selbst am besten. Und macht es das nächste Mal besser.“

  • Dieser Text wurde aktualisiert
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg