Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Grizzlys spielen: Mit Vogl gegen NHL-Ass

Eishockey Grizzlys spielen: Mit Vogl gegen NHL-Ass

Die Grizzlys spielen wieder. Wolfsburgs Eishockey-Erstligist absolviert am Samstag (17.30 Uhr) sein erstes Vorbereitungsspiel der neuen Saison, gastiert beim tschechischen Erstligisten BK Mlada Boleslav.

Voriger Artikel
Dibelka: Einsatz im Test fraglich
Nächster Artikel
Grizzly Voakes will Comeback nicht überstürzen

Gespannt: Grizzlys-Coach Pavel Gross vor dem ersten Test.

Quelle: Photowerk (bb)

Coach Pavel Gross: „Ich denke, dass meine Mannschaft heiß sein wird, endlich zu spielen.“ Nicht dabei ist Lubor Dibelka - wegen Verletzung (WAZ berichtete).

Der Trainer ahnt: „Die Spieler werden müde sein, aber das ist normal.“ Was er erwartet: „Leidenschaft, die Einhaltung des Systems und Cleverness.“ Im Vorjahr ging das Testspiel in eigener Halle gegen das Team um Ex-NHL-Star David Vyborny (inzwischen 40) und den Ex-Krefelder Mitja Robar mit 3:4 verloren.

Automatismen sollen sich einspielen, so eine weitere Forderung des Wolfsburger Trainers. Deshalb bleiben die Blöcke weitgehend so zusammen wie im Training: Hinten heißen die Pärchen Jeff Likens/Armin Wurm, Björn Krupp/Jimmy Sharrow, Andy Reiss/Tim Hambly sowie Patrick Seifert/Robbie Bina. Vorne bilden Tyler Haskins, Sebastian Furchner und Daniel Widing die erste Formation. Die weiteren: Marco Rosa, Brent Aubin und Gerrit Fauser; Fabio Pfohl, Christoph Höhenleitner und Tyson Mulock sowie Vincenz Mayer, Sergei Stas und Erik Gollenbeck, der als zwölfter Angreifer mitfährt.

Neuzugang Lubor Dibelka blieb mit seinen Oberschenkelproblemen daheim, der Tscheche hätte ansonsten vielleicht mit einer Gastspielgenehmigung eingesetzt werden können.

Das Tor soll am Samstag Sebastian Vogl hüten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg