Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Knaller! Grizzlys gegen Titelverteidiger Frölunda

Eishockey – Champions League Knaller! Grizzlys gegen Titelverteidiger Frölunda

Das ist ein Kracher! Gleich beim ersten Auftritt auf internationaler Bühne haben die Grizzlys Wolfsburg die härteste Nuss erwischt: Schwedens Meister, den amtierenden Champions-League-Sieger Frölunda Göteborg. Das ergab die Auslosung am Dienstag. Manager Charly Fliegauf: „Einen besseren Gegner gibt es nicht!“

Voriger Artikel
Das Fast-Unglück: Ich habe mich nur noch festgehalten
Nächster Artikel
Grizzlys verpflichtet Duo: Dotzler und Karachun kommen

Der Titelverteidiger kommt nach Wolfsburg: Frölunda Göteborgs Kapitän Joel Lundquist reckte im Februar die Trophäe.

Quelle: Imago

Gegen die Schweden wird es ein Härtetest. Frölunda war Zweiter der vergangenen Hauptrunde in der Eliteklasse, besiegte im Play-Off-Finale dann den Hauptrunden-Ersten Skelleftea. In der Champions League ist Göteborg eine Hausnummer, holte sich den Titel 2016 im Finale bei Kärpät Oulu in Finnland. 2015 war Frölunda auch schon ins Finale gekommen, hatte sich da aber noch den Landsleuten aus Lulea geschlagen geben müssen. Frölundas Zuschauerschnitt lag in der knapp über 11.000 Fans fassenden Heim-Arena zuletzt bei rund 9400.

Außerdem spielt Wolfsburg mit Dynamo Pardubice in seiner Gruppe. Die Tschechen sind Gründungsmitglied der CHL – sonst wären sie diesmal nicht dabei. Sie wurden in ihrer Liga Drittletzter. Seit Januar ist dort Peter Draisaitl Trainer, Ex-Nationalspieler und Vater des Nationalspielers Leon Draisaitl.

Fliegauf: „Wir sind in einer sehr interessanten Gruppe.“ Neben den wahrscheinlich kaum zu schlagenden Super-Schweden wartet mit Pardubice eine Mannschaft, „an der wir uns“, so der Manager, „vielleicht orientieren können“. Vielleicht reicht es zum Weiterkommen. So oder so – „unsere Fans können sich auf Spitzen-Eishockey freuen“, meint Fliegauf.

Wolfsburgs Manager wohnte am Dienstag der Auslosung bei, schaute sich dann abends das Länderspiel Deutschlands gegen die Schweiz (3:4 n. V.) in Basel an. Wolfsburgs Torwart Felix Brückmann war zweiter Torwart, Stürmer Gerrit Fauser, der zum WM-Kader zählt, spielte nicht.

Ab Freitag ist Fliegauf in Russland, beobachtet vor Ort als Vertreter der DEL die WM-Spiele der DEB-Auswahl in St. Petersburg.

CHL: Am 18. August geht‘s los – Spielplan folgt

Die  Saison der Champions League beginnt am 18. August. Jede Mannschaft hat zwei Heim- und zwei Auswärtsspiele in der Gruppenphase (bis 11. September).

Die beiden besten Teams jeder der 16 Gruppen ziehen in die K.o.-Runde ein.

In der Zeit der Olympia-Quali sind für Teams aus beteiligten Ländern keine CHL-Partien vorgesehen, dementsprechend kann Wolfsburg ab dem 23. August an dem Vorbereitungsturnier in Olten in der Schweiz teilnehmen.

Der CHL-Spielplan erscheint in den kommenden Tagen. Erst dann zeigt sich, ob Wolfsburg noch ein Testspiel beim schweizerischen Erstligisten Lugano absolviert, das bisher für den 20. August vorgesehen ist.

Von Jürgen Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg