Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Grizzlys: „Bislang keine Signale“ für Sponsoring-Streichung

Grizzlys Wolfsburg Grizzlys: „Bislang keine Signale“ für Sponsoring-Streichung

Die Grizzlys Wolfsburg rechnen trotz der Sparmaßnahmen beim VW-Konzern mit einem Verbleib in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). „Wir haben bislang keine Signale, dass es mit dem Eishockey am Standort Wolfsburg zu Ende geht“, sagte Grizzly-Geschäftsführer Charly Fliegauf am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
Gehen in der Eis-Arena die Lichter aus?
Nächster Artikel
Grizzlys-Hoffnung: Dass DEG-Leistung Trend wird

Wird die Reduzierung der VW-Investitionen beim Sponsoring auch die Grizzlys Wolfsburg treffen?

Quelle: Boris Baschin

Er rechne kurzfristig mit einer Entscheidung, ob die VW-Tochter Skoda die Grizzlys in Zukunft finanziell noch unterstützen werde.   

Sollte diese Unterstützung in Höhe von laut Medienberichten rund fünf Millionen Euro im Jahr künftig wegfallen, würde es künftig kein Erstliga-Eishockey in Wolfsburg mehr geben. 

„Ein Komplett-Ausstieg würde das DEL-Aus bedeuten“, sagte Fliegauf, dessen Vertrag ausläuft. Erst wenn es eine VW-Entscheidung gibt, kann auch über die Zukunft des Managers entschieden werden. „Je eher eine Entscheidung fällt, desto besser“. 

Die „Bild am Sonntag“ hatte über VW-Pläne berichtet, das Sport-Sponsoring nach dem Skandal um gefälschte Abgaswerte zu verringern. „Es gibt dabei aber eine Unterscheidung zwischen überregionalem und Engagement am Standort“, sagte Fliegauf. Die Grizzlys hatten in den vergangenen drei Jahren stets das Playoff-Halbfinale der DEL erreicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg