Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Gerrit Fauser: Tolles Jahr mit Superstar Giroux

EHC Wolfsburg Gerrit Fauser: Tolles Jahr mit Superstar Giroux

Vergangene Saison zeigte seine Skoringkurve bei den Hannover Scorpions nach oben - Gerrit Fauser hofft, dass sich diese Entwicklung nun nahtlos bei seinem neuen Klub EHC Wolfsburg fortsetzt. Mit knapp 24 Jahren könnte er jetzt reif sein für den nächsten Schritt. Talent hat er genug. So viel, dass er mit einem der Besten des Eishockeys eine Saison zusammenspielte: mit Claude Giroux.

Voriger Artikel
Der neue EHC: Fünf Neue und schicke Trikots
Nächster Artikel
Bina zaubert, Nägele rettet seine Hose

Hat Spaß: Gerrit Fauser (l.) hat sich in Wolfsburg schon eingelebt, 2007 spielte er eine Saison mit NHL-Superstar Claude Giroux.

Quelle: Boris Baschin

Der NHL-Star verzückte während des Lockouts vergangene Saison für die Eisbären Berlin die DEL. Er war mit 24 schon so gut, dass er Coverstar einer beliebten Videospiel-Reihe wurde. 2007 hatte Fauser die Anfrage von den Gatineau Olympiques aus der höchsten kanadischen Juniorenklasse bekommen. Dort spielte auch Giroux. Danny Naud, früher in Deutschland und in Gatineau aktiv, hatte vermittelt. Fauser hatte als 17-jähriger Zweitliga- und DEL-Spieler auf sich aufmerksam gemacht. Er stürzte sich kopfüber ins Abenteuer.

Zwei Jahre blieb er. Mit Giroux hielt Fauser vergangene Saison nach den Spielen noch ein Schwätzchen. „Ein toller Typ, total bodenständig, der den ganz jungen Spielern hilft - zugleich aber mit 17 schon der beste Spieler war, den ich je gesehen habe,“ erklärt er. Zurück in Deutschland lief es für Fauser, nun 21, zäh. Verletzungspech kam hinzu. Der Schritt zurück brachte ihm viel: „In der 2. Liga in Bremerhaven habe ich Erfahrungen gesammelt, durfte führen, nicht nur vierte Reihe spielen.“ Außerdem lernte er in Bremen Freundin Jenny kennen. In Hannover blühte der kräftige Fauser (fast 90 Kilo bei 1,82 Metern Größe) vergangene Saison auf, schoss elf Tore.

Außenstürmer hat er gelernt in Gatineau wurde er zum Mittelstürmer. Seine Zielsetzung in Wolfsburg ist klar: viel Eiszeit bekommen - „und wie jedes Jahr versuchen, die Meisterschaft zu gewinnen“.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.