Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gegen die Turbo-Tiger: Gross baut Grizzlys um

Grizzlys Wolfsburg Gegen die Turbo-Tiger: Gross baut Grizzlys um

Passives Abwehrverhalten, kaum Ertrag im Powerplay, nur eine Sturmreihe, die ordentlich skort - vor dem Spiel beim Spitzenreiter bahnen sich bei Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg Umbauten an. Zudem gab es ein langes Kabinengespräch. Gut: Es gibt Comebacks.

Voriger Artikel
Grizzlys-Sorgenkinder: Aubin, Mulock, Wallace
Nächster Artikel
Gross erklärt den Umbau

Im Abschluss hakt es: Marco Rosa (v.) und Brent Aubin (h.) waren mal ein erfolgreiches Duo. Jetzt werden sie bei den Grizzlys voraussichtlich getrennt.

Quelle: Boris Baschin

Was haben sich die Tiger bloß in den Tank geschüttet? Vergangene Saison lief nichts bei den Straubing Tigers. Nach sechs Spielen hatten sie damals fünf Punkte, jetzt haben sie nach sechs Partien 15 Zähler, sind Erster und erwarten am Freitag (19.30 Uhr) Wolfsburg. Grizzlys-Kapitän Tyler Haskins ist nur bedingt überrascht, denn „Straubing ist ein hart arbeitendes Team, eine Mannschaft, gegen die es nie leicht ist“. Momentan fahren die Turbo-Tiger den Lohn ein.

Wolfsburg wiederum spielte zuletzt über weite Strecken ansehnlich, brachte sich aber teils selbst um den Lohn. „40 gute Minuten reichen nicht“, sagt Coach Pavel Gross. Und passives Verhalten auch nicht. Er redete gestern lange mit seinen Schützlingen, nachdem ihn insbesondere das 2:5 in Nürnberg in Sachen Entstehung der Tore geärgert hatte. Er glaubt, dass die Sitzung fruchtet, „denn es sind ja alles intelligente Jungs“.

Vorn hat der Trainer wieder mehr Möglichkeiten. Flügelstürmer Lubor Dibelka und Center Marco Rosa trainieren wieder voll mit, sind am Freitag dabei, wenn nichts Ungewöhnliches mehr passiert. Dennoch wird Gross zwei Angriffsformationen wohl nicht so aufstellen wie in den Partien, als die beiden noch dabei waren. Kern des sich abzeichnenden Umbaus: Der Coach trennt voraussichtlich das vergangene Saison erfolgreiche Pärchen Rosa/Brent Aubin.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg