Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Gegen Ex-Klub im Tor? Dshunussow wieder fit

Eishockey Gegen Ex-Klub im Tor? Dshunussow wieder fit

Kommt es zum direkten Duell ehemaliger Klubkameraden, wenn Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg morgen (19.30 Uhr) bei den Iserlohn Roosters gastiert? Fakt ist, und das wird viele Wolfsburger Anhänger freuen, auch wenn er jetzt Gegner ist: Daniar Dshunussow ist wieder fit.

Voriger Artikel
Frohes Fest? EHC vor zehn Partien in 21 Tagen!
Nächster Artikel
Wie kommt Stimmung in die Eis-Arena?

Heiß auf seinen ersten Einsatz für Iserlohn: Wolfsburgs Pokalheld Daniar Dshunussow könnte morgen spielen.

Quelle: Imago 4310379

Noch hat der langjährige Wolfsburger (Pokalsieger mit dem EHC 2009) nach einer Bandscheiben-OP noch kein Pflichtspiel für die Roosters gemacht. Allerdings hat der Keeper inzwischen einige Male wieder hinter dem starken Matthias Lange den Ersatz gegeben.

Als sicher gilt, dass Lange, der mit 25 die meisten Einsätze aller DEL-Keeper in dieser Saison hatte, nicht auch über die kommenden Wochen (mit extrem vielen Partien für alle Klubs) jedes Spiel machen dürfte.

Einen Spieler gegen seinen Ex-Klub zu bringen, ist immer eine Option, beim Spieler gibt es meist Zusatz-Motivation. Allerdings ist in Iserlohn wie in Wolfsburg noch offen, wer das Tor hütet. Dshunussow: „Wie bei fast allen Klubs fällt die Entscheidung erst am Tag vor dem Spiel. Ich werde auf meine Chance warten. Dann muss ich sie nutzen. Ich bin froh, wieder fit zu sein. Die Reha ist nach Plan gelaufen. Und wir haben uns gut eingelebt, auch wenn die Verletzung ein denkbar ungünstiger Einstieg war.“ Was ihn gefreut hat: „Meine Ex-Mitspieler Sebastian Furchner und Christoph Höhenleitner haben sich regelmäßig gemeldet.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg