Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Furchner fehlt am Wochenende

Eishockey Furchner fehlt am Wochenende

Auch das noch! Drei Pleiten in Serie, morgen in Köln - und dann fällt mit Sebastian Furchner auch noch der Stürmer aus, der nach den Ausfällen von Greg Moore und Matt Dzieduszycki am ehesten die Torjäger-Rolle bei Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg übernommen hat.

Voriger Artikel
EHC stürzt ab: 0:3 gegen Hamburg
Nächster Artikel
„Wir müssen einfaches Eishockey spielen“

Fehlt am Wochenende: EHC-Angreifer Sebastian Furchner.

Furchner hatte sich am Dienstag gegen Hamburg (0:3) eine Knöchelverletzung zugezogen. Wie schlimm die genau ist, konnten auch die Untersuchungen gestern, am ohnehin trainingsfreien Tag, nicht klären. EHC-Manager Charly Fliegauf: „Der Knöchel ist noch geschwollen, wir wissen nur, dass es dieses Wochenende nichts wird.“ Allzu lange, so Fliegauf weiter, werde Furchner mutmaßlich nicht ausfallen. Der 31-jährige Ex-Hai, der auf sieben Saisontore kommt, fehlt also beim Spitzenreiter und am Sonntag im Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt. Als Ersatz tritt der 21-jährige Förderlizenzspieler Clarke Breitkreuz (Frankfurter Löwen) heute die Reise nach Köln mit an, der Stürmer ist am Morgen auch schon im Training dabei.

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.