Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Furchner: Köln war cleverer

Grizzlys Wolfsburg Furchner: Köln war cleverer

„Es ist unser Haus!“, hatte sich Trainer Pavel Gross vor der Partie am Sonntag einen Heimsieg seiner Grizzlys dringend gewünscht. Doch daraus wurde nichts.

Voriger Artikel
Heimkomplex: 2:3 gegen Haie
Nächster Artikel
Torkrise? Heimkrise? Fliegauf noch ruhig

Da war die Welt noch in Ordnung: Sebastian Furchner (M.) hatte die Grizzlys mit 1:0 in Führung gebracht.

Quelle: Britta Schulze

Der Wolfsburger Eishockey-Erstligist scheint wieder einen Heimkomplex zu entwickeln. Auswärts gab es schon neun Punkte, in eigener Halle erst vier.

Auffällig: Das Team beginnt stets gut, hat nach hinten heraus Probleme. Sowohl gegen München als auch gegen Köln und zuvor auch schon gegen Berlin wurde aus Führungen im zweiten Drittel nichts gemacht.

Kritischer: Tore schießt nur die erste Formation. Aus den Formationen zwei und drei kam auch nach der Umstellung keinerlei Ertrag. Immerhin: Brent Aubin wirkte auffälliger, Fabio Pfohl machte seine Sache ordentlich. Der weiter torlose Tim Wallace hingegen war im Abschluss blass, Marco Rosa war weiter auf der Suche nach alter Form, Tyson Mulock ohne Zug zum Tor, Lubor Dibelka fast unsichtbar.

Die vierte Formation mit Gerrit Fauser, Christoph Höhenleitner und Vincenz Mayer hat andere Aufgaben - etwa in Unterzahl. Einzelkritik gibt es bei Gross nicht: „Wir gewinnen als Team und wir verlieren als Team“, sagt er. Sebastian Furchner, der konstant skort, glaubt: „Die Jungs fangen an nachzudenken. Das ist der falsche Weg, aber das wissen sie auch.“

Gross ärgerte sich über Kölns zweiten Treffer. „Das war Abseits“, monierte er. Im Spielabschnitt zuvor hatte Wolfsburg den aus Furchners Sicht entscheidenden Fehler gemacht: „Im zweiten Drittel ist Köln mehr gelaufen als wir.“ Der frühere Angreifer der Haie urteilte zudem enttäuscht: „Köln war in den entscheidenden Situationen etwas cleverer als wir.“

rau/aha/jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg