Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Fünf-Punkte-Rosa: „Ist Geschichte!“

EHC Wolfsburg Fünf-Punkte-Rosa: „Ist Geschichte!“

Der Mann des Abends bei Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg wusste, was nach dem 7:0 gegen die DEG angesagt ist: abhaken, an den nächsten Gegner denken. EHC-Stürmer Marco Rosa, der als erst fünfter Spieler der Wolfsburger DEL-Geschichte fünf Punkte sammelte, meinte zu seiner Ausbeute: „Oh ja, schön, aber schon Geschichte.“

Voriger Artikel
Vogl steht heute im Tor, Schaus schaut zu
Nächster Artikel
Spaß-Auftakt! EHC siegt 7:0 gegen die DEG

Dreh- und Angelpunkt: Mit zwei Toren und drei Vorlagen war Marco Rosa (M.) Mann des Abends gegen die DEG.

Quelle: Boris Baschin

Wichtiger fand er: „Torwart großartig, Abwehrleistung großartig - und wir haben insgesamt gut gespielt. Wenn wir mal einen Fehler gemacht hatten, haben wir gleich mit dem nächsten Wechsel die richtige Antwort gegeben. Aber jetzt müssen wir schon ans nächste Spiel denken.“ Coach Pavel Gross urteilte: „Wir hatten uns viel vorgenommen, wir sind froh, dass wir gewonnen haben. Aber wir müssen dieses Spiel sofort vergessen. In Köln erwartet uns ein heißer Tanz.“

Düsseldorf war letztlich kein Prüfstein, das könnte am Sonntag anders werden. Im Halbfinale war vergangene Saison Endstation gegen die Haie gewesen. Aus dem Sieg gestern kann der EHC aber neben der Tabellenführung noch mehr Positives mitnehmen. Keeper Sebastian Vogl: „Wir haben unsere Linie durchgehalten.“ Kapitän Tyler Haskins war ebenso angetan: „Wir haben einen guten Job gemacht, 60 Minuten lang unser Spiel durchgezogen.“

Und zwar von der allerersten Minute an. Nach 28 Sekunden hatte es schon erstmals eingeschlagen. Torschütze Rosa: „Ein Tor gleich im ersten Wechsel macht es natürlich leichter.“

rau/jsc/aha

Voriger Artikel
Nächster Artikel