Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Fauser mit Assist, aber Grizzly-Trio verliert

Eishockey: Grizzlys beim Nationalteam Fauser mit Assist, aber Grizzly-Trio verliert

Kein geglückter Auftakt beim Deutschland-Cup: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft verlor gestern ihre erste Partie mit 1:3 gegen die Slowakei - an den drei Akteuren der Grizzlys Wolfsburg, die zum Einsatz kamen, lag‘s allerdings beileibe nicht.

Voriger Artikel
Drei Grizzlys vor „großen Herausforderungen“
Nächster Artikel
Grizzlys mit Nationalteam Dritter

Seine späte Vorlage half nicht mehr: Wolfsburgs Gerrit Fauser (l.)verlor mit dem Nationalteam gegen die Slowakei.

Quelle: dpa

Augsburg. Die Deutschen machten ein gutes Spiel, die Gäste waren erst ab dem zweiten Drittel wirklich präsent. Grizzly-Goalie Felix Brückmann hatte im deutschen Tor zunächst nicht viel zu tun, musste dann jedoch zwei Gegentore hinnehmen.

Sein Wolfsburger Teamkollege Gerrit Fauser, der mit Leonhard Pföderl und Nico Krämmer in einer Reihe spielte, bereitete zwar Krämmers spätes 1:2 vor, doch Tomas Hrnka machte mit einem Treffer ins leere Tor alles klar. „Wir haben zu kompliziert gespielt, hätten mehr schießen müssen“, so Krämmer enttäuscht. „Immerhin haben wir uns genug Chancen erarbeitet.“

Auch Grizzly-Verteidiger Björn Krupp war dabei, spielte mit Benedikt Kohl.

  • Am Samstag geht‘s um 19.30 Uhr gegen die Schweiz weiter, am Sonntag folgt um 16.30 Uhr das Duell mit Kanada.

Tore: 0:1 (34.) Cajkovsky, 0:2 (52.) Dravecky, 1:2 (59.) Krämmer, 1:3 (60.) Hrnka.

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg