Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Erste Versuche auf dem Eis: Der „Diesel“ läuft schon wieder!

Eishockey Erste Versuche auf dem Eis: Der „Diesel“ läuft schon wieder!

Es war nur ein kleiner Schritt, aber ein durchaus wichtiger: Der langzeitverletzte EHC-Torjäger Matt Dzieduszycki machte gestern wieder erste Gehversuche auf dem Eis. Und auf Norm Milley darf sich Wolfsburgs Eishockey-Erstligist bereits morgen (19.30 Uhr) gegen Mannheim wieder freuen.

Voriger Artikel
Der EHC holt Meister Mulock
Nächster Artikel
EHC gegen Mannheims Mauer

Matt Dzieduszycki

Milley, der wegen einer Prellung seit dem 3. Januar kein Spiel mehr bestritten hat, absolvierte gestern die komplette Einheit mit der Mannschaft, sagte hinterher: „Ich fühle mich gut. Und ich denke, ich kann gegen Mannheim spielen.“ Coach Pavel Gross äußerte sich da noch etwas vorsichtiger, will das heutige Training noch abwarten.

Ebenfalls dabei war der „Diesel“. Gross: „Er hat bis auf Kontakte alles gemacht.“ Es sei wichtig für den Goalgetter, dass er sich bewege: „Die Beine sind gesund, es ist wichtig, dass er den Kontakt zum Eis nicht verliert.“ Und Gross hat den 33-Jährigen für diese Saison auch noch nicht komplett abgeschrieben, sagt: „Ich weiß nicht, ob es bei ‚Diesel‘ in dieser Saison noch reichen wird. Und wir werden auch keine zu schnelle Entscheidung treffen.“

Wolfsburgs Manager Charly Fliegauf hatte sich zuletzt anders geäußert - er glaube nicht daran, dass Dzieduszycki in dieser Spielzeit noch einmal eingreifen werde.

Anders als beim „Diesel“ seien die Chancen für Greg Moore größer, nach seinem Kreuzbandriss am ersten Spieltag in dieser Saison noch einmal mitzumischen. Aber auch hier gehe es nur Schritt für Schritt, so Gross: „Die Flexibilität des Beins ist noch nicht so vorhanden. Greg ist fleißig und auf einem guten Weg. Aber wir dürfen nicht übermütig werden.“

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel