Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ebbe gegen Flut: Schlüsselspiel gegen Hamburg

Grizzlys Wolfsburg Ebbe gegen Flut: Schlüsselspiel gegen Hamburg

Der Vorverkauf läuft gut - das Nordderby des Eishockey-Oberhauses am Freitag (19.30 Uhr) in der Eis-Arena verspricht Hochspannung. Die Hamburg Freezers müssen gewinnen, Wolfsburg sollte tunlichst gewinnen, um sich in den Play-Off-Rängen zu festigen und einen Konkurrenten abzuschütteln. Es ist auch das Duell Ebbe gegen Flut.

Voriger Artikel
Grizzlys verlängern Vertrag mit Eishockey-Talent Pfohl
Nächster Artikel
Heimsieg: Furchner vernascht die Hamburger

Platzt der Knoten? Sebastian Furchner (r.) ist 2016 noch torlos.

Quelle: Photowerk (bb)

Wolfsburg erwies sich zuletzt als minimalistisch, schoss in diesem Jahr erst 13 Tore, kassierte aber auch nur 16. Die Freezers hingegen stehen für Flut. Sturmflut hier, Land unter da. Sie erzielten 2016 (acht Partien) schon 26 Tore, bekamen aber auch 35 rein.

Wolfsburg hat Respekt, denn die Hamburger sind physisch stark und haben mit Garrett Festerling, David Wolf und Jerome Flaake eine beständig gefährliche Sturmformation. Bei Wolfsburg sind die Top-Torjäger Sebastian Furchner (2016 noch ohne Treffer) und Daniel Widing (ein Tor 2016) glücklos, zuletzt sprangen zum Glück andere in die Bresche.

Ihre Abwehrschwäche haben die Freezers zu beheben versucht, mit Dan Spang, der einst in Nürnberg nicht überzeugte, einen Abwehrspieler geholt. Bei den Grizzlys, die am Sonntag (16.30 Uhr) nach Ingolstadt müssen, gibt am Freitag Vicenz Mayer sein Comeback.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg