Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
EHC verpatzt die Generalprobe

Eishockey EHC verpatzt die Generalprobe

Generalprobe verpatzt - im Theater folgt dann oft eine rauschende Premiere. Aber ob das auch für die Eis-Bühne gilt? Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg verpatzte gestern seine Generalprobe fünf Tage vor dem DEL-Start in Straubing mächtig, unterlag gegen die Düsseldorfer EG mit 1:2 (0:1, 0:0, 1:0) nach Penaltys. Vor 800 Zuschauern hatte Greg Moore Sekunden vor Schluss verhindert, dass Wolfsburg in der Vorbereitung erstmals ohne Heimtor blieb.

Voriger Artikel
EHC siegt, aber Dshuni verletzt
Nächster Artikel
Neuer Dauerkarten-Rekord?

Bezeichnend: Gerrit Fauser (l.) hebt ab, Christoph Höhenleitner (r.) liegt schon am Boden – viel lief beim EHC gestern gegen Düsseldorf nicht zusammen.

Quelle: Sebastian Bisch

Zugestehen kann man Wolfsburg - das Spiel war der einzige Heimtest. Und zugleich wieder eines der miesen Vorbereitungsspiele. Nach dem guten 2:1 am Freitag in Braunlage gegen Köln gab es nun einen Rückfall Richtung 1:4 vor eineinhalb Wochen in Iserlohn. Wolfsburg war noch nicht in Idealbesetzung, doch was soll die DEG sagen? Sie ist auf dem Papier weitaus schwächer besetzt und hatte auch schwerwiegende Ausfälle.

Wolfsburg kassierte früh das 0:1 und kam dann nicht in die Gänge. Halbherzig, unentschlossen - so sah es über weite Strecken aus. Bei fünf gegen fünf ohne Zug zum Tor. Bei Schüssen ungenau und nicht entschlossen. In Unterzahl stand die Mannschaft ganz ordentlich, aber das Powerplay: erschreckend schwach, unbeweglich, meist druck- und ideenlos. Die fünf Neuzugänge - allesamt ohne Akzente.

Ohne Fehl und Tadel war allein Sebastian Vogl im Tor. Hätte er nicht wie schon gegen Köln überragend gehalten, der EHC hätte höher verloren. Erst kurz vor Schluss ruckte Wolfsburg ein bisschen an, schaffte noch den Ausgleich.

Und so blieb am Ende die Erkenntnis, dass der EHC zwar eigentlich nur ein Manko hat, aber das ist massiv: Zweikampfschwäche (siehe Bericht). Schlecht, dass Coach Pavel Gross dieses Problem gestern nicht zum ersten Mal ansprechen musste...

rau/aha

Voriger Artikel
Nächster Artikel