Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
EHC heute ohne Vier: Fans können helfen

Eishockey EHC heute ohne Vier: Fans können helfen

Endspurt um die Play-Off-Plätze - und mal wieder geht Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg das Personal aus. „Nur gut, dass wir noch nachverpflichtet haben“, sagt Manager Charly Fliegauf. Trotzdem: Im wichtigen Heimspiel heute (19.30 Uhr) gegen Augsburg hat Coach Pavel Gross keinen Spieler mehr übrig. Auch Norm Milley fehlt, der EHC spielt ohne Vier. Die Fans sollen wieder helfen, wünscht sich der Coach.

Voriger Artikel
Bald-EHCer heute Gäste
Nächster Artikel
Aubin-Festspiele: Stürmer mit Hattrick beim 4:3

Sie können dem EHC heute helfen: Wolfsburgs Stimmungs-Fans dürfen erneut in die Gäste-Kurve. Der erste Test kam prima an.

Fünf Hauptrunden-Spiele stehen noch an, ein Sieg heute sollte Wolfsburg den Platz unter den Top 10 und in den Pre-Play-Offs sichern. Platz sechs (direkte Quali) wäre dann auch weiter drin. Bitter nur: Kaum hatte es drei Rückkehrer gegeben, fiel am Freitag Robbie Bina (Handbruch) aus, am Sonntag zog sich Norm Milley eine Adduktorenverletzung zu. Mark Voakes und Tyson Mulock fehlen sowieso - und dem EHC so nun vier seiner besten zehn Skorer. „Leider hatten wir nur selten die Chance, mehrere Spiele in Folge die gleichen Reihen zu bringen“, ärgert sich Coach Gross.

Nachdem am Freitag zwei Spieler auf die Tribüne mussten, ist nun keiner mehr übrig. Bei Mulock (Fußverletzung) besteht Hoffnung für nächste Woche, vielleicht auch bei Milley. Punkte müssen vorher her.

Die Fans könnten ein Faktor sein. Der Probelauf (alle in die Kurve) am Freitag gegen Straubing kam prima an. Heute gibt es den nächsten Test. Gross setzt auf die Anhänger: „Das war gut, das war laut, hat eine ganz andere Qualität. Das kann so bleiben.“ Will die Mehrheit der Stehplatzbesucher in die Kurve (noch Gäste-Bereich), werden sich - so EHC-Pläne - Gäste-Fans bald auf den Stehrängen der Geraden wiederfinden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg