Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
EHC bei Spitzenreiter Köln: Gross fordert viele Schüsse

Eishockey EHC bei Spitzenreiter Köln: Gross fordert viele Schüsse

Drei Niederlagen kassierte der EHC in den vergangenen drei Spielen - und an diesem Wochenende wird‘s nicht gerade leicht: Erst geht‘s heute Abend nach Köln (siehe Bericht), dann geht‘s am Sonntag (16.30 Uhr) in der Eis-Arena gegen den ERC Ingolstadt.

Voriger Artikel
„Wir müssen einfaches Eishockey spielen“
Nächster Artikel
Ganz stark: EHC fischt zwei Punkte bei den Haien

Köpfe hoch! Das fordert EHC-Coach Pavel Gross von Furchner-Ersatz Aleksander Polaczek (Bild links, r.), Keeper Daniar Dshunussow (Bild r.) und seinem Team.

Coach Pavel Gross sagt: „Das sind die zwei aggressivsten Gegner in der Liga, das werden zwei sehr schwere Spiele.“ Immerhin: Groß umstellen müsse sich der EHC nicht. „Beide spielen das gleiche System.“ Gegen Ingolstadt hatten die Wolfsburger bereits ihr erstes Heimspiel bestritten und knapp mit 3:4 nach Verlängerung verloren.

Gegen den ERC gibt‘s eine Los-Aktion in der Eis-Arena, die Wolfsburger Profis haben dafür persönliche Gegenstände zur Verfügung gestellt. Der Erlös kommt der „Movember“-Aktion zugute. Das Wort leitet sich aus dem Monatsnamen und der englischen Abkürzung „Mo“ für Moustache (Bärtchen) ab. Die meisten EHC-Spieler lassen seit Wochen ihre Bärte wachsen, sie wollen damit für die Aktion, die auf Krebsvorsorge bei Männern aufmerksam macht, werben.

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.