Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
EHC-Zugang schaut zu, Kohl im DEB-Einsatz

Eishockey EHC-Zugang schaut zu, Kohl im DEB-Einsatz

Eine unglückliche 0:3-Niederlage am Donnerstag, gestern dann ein 2:3 in Finnland - ein Noch-EHCer und ein zukünftiger Wolfsburger Eishockey-Profi erlebten in Testspielen mit der Nationalmannschaft ein Wechselbad der Gefühle. Wobei Keeper Felix Brückmann nur Zuschauer war, während der scheidende Verteidiger Benedikt Kohl (Ingolstadt) spielte.

Voriger Artikel
Das 5:0 in Mannheim war ein Schlüsselspiel
Nächster Artikel
Rosa: Sieht man die Videos, gibt‘s kein Rausreden mehr

Gestern sah es schon besser aus: EHC-Verteidiger Benedikt Kohl unterlag mit dem Nationalteam binnen zwei Tagen 0:3 und 2:3 in Finnland.

Quelle: dpa

Beim 0:3 war Brückmann hinter Rob Zepp (Berlin) Ersatzmann gewesen. Gestern stand wieder Zepp im Tor, Ersatz war Nürnbergs Andreas Jenike.

Während das Nationalteam spielte, beobachtete EHC-Coach Pavel Gross am Donnerstag das dritte Zweitliga-Play-Off-Finale zwischen Bremerhaven und Bietigheim (4:3). Bremerhavens Top-Verteidiger Dustin Friesen wurde übrigens zwar mal mit Wolfsburg in Verbindung gebracht, kommt aber nicht. Gross: „Ich hatte wenig Gelegenheit, Zweitliga-Spiele zu sehen, jetzt will ich die Gelegenheit mal nutzen.“

Ebenfalls Gast an früherer Wirkungsstätte in Bremerhaven: EHC-Stürmer Sebastian Furchner. Wolfsburgs Manager Charly Fliegauf beobachtete am Donnerstag das Zweitliga-Relegationsspiel zwischen Zweitligist Crimmitschau und Oberligist Frankfurt Lions (2:4), die den Aufstieg nun sicher haben. Crimmitschau interessiert sich für eine Kooperation mit dem EHC.

Voriger Artikel
Nächster Artikel