Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
EHC: Björn Krupp erhält Vertrag bis 2017

EHC Wolfsburg EHC: Björn Krupp erhält Vertrag bis 2017

Eine Überraschung ist es nicht mehr, seit heute ist es perfekt: Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg hat den bisher ausgeliehenen Björn Krupp (24) fest verpflichtet. Der Verteidiger bekommt einen Vertrag bis 2017.

Voriger Artikel
Samstag im Pavillion: Abschluss und Abschiede
Nächster Artikel
"Ich sollte ein besserer Athlet werden"

Vertrag bis 2017: Björn Krupp (r.) bleibt beim EHC Wolfsburg.

Quelle: imago

„Björn hat sich sehr gut bei uns eingelebt und auch unser sportliches Konzept mit ihm passt“, freut sich EHC-Manager Charly Fliegauf. „In seiner Rolle als defensiver Verteidiger erwarten wir in Zukunft noch mehr körperliche Präsenz auf dem Eis. Seine Statur wird uns Stabilität in der Abwehr geben.“

Der Sohn des Eisbären-Trainers und Ex-NHL-Stars Uwe Krupp war im Dezember  von den Kölner Haien nach Wolfsburg ausgeliehen worden, absolvierte für den EHC 37 Spiele, sammelte dabei fünf Skorerpunkte – und empfahl sich für einen dauerhaften Vertrag.

Fliegauf: „Wir sind sehr zufrieden, dass es uns gelungen ist, einen jungen deutschen Verteidiger mit Potenzial nach Wolfsburg zu holen.“

Zusammen mit seinem EHC-Kollegen Felix Brückmann weilt Krupp derzeit bei der deutschen Nationalmannschaft, die heute (17.30 Uhr, live in Sport1) zu einem WM-Vorbereitungsspiel in Finnland antritt.

Offiziell bestätigt wurde gestern auch der Wechsel von Aleksander Polaczek (34) vom EHC zu den Augsburger Panthern, wo er bereits in der Jugend gespielt hatte. Der Ex-Nationalstürmer: „Ich bin glücklich, dass ich nun wieder ein Teil meines Heimatklubs sein kann.“

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg