Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Grizzlys holen den Riesen Riefers

Eishockey: Grizzlys Wolfsburg Grizzlys holen den Riesen Riefers

Kai Hospelt, Boris Lingemann, Sebastian Furchner, Björn Krupp, André Huebscher - mit ihnen hat Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg keinen Fehler gemacht. Diese Typen passten. Profis, die entweder richtige Rheinländer sind oder lange dort spielten. Jetzt haben die Wolfsburger mit Stürmer Philip Riefers (26) den nächsten verpflichtet.

Voriger Artikel
Grizzlys-Busfahrerin: Doch kein Auftritt bei Gottschalk
Nächster Artikel
Sparen und kaufen - so klappt‘s

Noch ein Ex-Hai für Wolfsburg: Philip Riefers wurde in Mannheim nicht glücklich, jetzt schnappten ihn sich die Grizzlys.

Quelle: Imago

Der gebürtige Krefelder unterschrieb einen Kontrakt bis 2017.

Riefers war 2014/15 Teil eines wirren Wechsels. In Köln war er nicht schlecht gewesen, dann angelte ihn sich Mannheim zur Spielzeit 15/16, in der Saison wurde er aber noch an Augsburg (im Tausch gegen Sebastian Uvira) gegeben. Der Riese Riefers (1,92 Meter groß), der einen mächtigen, aber nicht allzu genauen Schuss hat (346 DEL-Spiele, 22 Tore) kam in Mannheim auf wenig Eiszeit. Und so gaben ihn die Adler aus seinem Vertrag frei. Wolfsburgs Manger Charly Fliegauf wollte ihn schon länger, jetzt hat es mit dem Rechtsschützen geklappt.

Fliegauf ist überzeugt von Riefers, der keine Anpassungsschwierigkeiten haben sollte. Er gilt zum einen als Akteur, der sich im Sommer akribisch vorbereitet, was er derzeit in Köln bei den Allout-Performance-Fachleuten macht, die die Grizzlys auch in der Saison unterstützen. Dort hält sich auch Björn Krupp fit. Mit dem, genau wie mit Zugang Alexander Weiß, hat Riefers noch in Köln zusammengespielt.

„Er konnte seine Fähigkeiten im letzten Jahr jedoch leider nicht so zeigen und war mit seiner Situation unzufrieden. Er ist im besten Alter, ist schnell und hat eine sehr gute Einstellung“, sagt Fliegauf.

Wolfsburgs Teamgefüge und Teamgeist gelten in der Liga als extrem gut, das könnte Riefers aus dem Loch helfen. Fliegauf: „Speziell während seiner Zeit in Köln hat Philip gezeigt, zu welchen Leistungen er fähig ist, wenn das sportliche Umfeld für ihn stimmt.“

von Jürgen Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg