Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
„Brückmann wird seinen Weg machen!“

Eishockey: Schwere Wochen für Wolfsburgs Keeper „Brückmann wird seinen Weg machen!“

Das ist keine einfache Zeit für einen der besten Torhüter im deutschen Eishockey-Oberhaus: Erst musste Felix Brückmann mit seinen Grizzlys Wolfsburg die Vizemeisterschaft hinter München akzeptieren, jetzt ist er bei der WM dabei, war aber bis Donnerstagabend immer noch nicht fest nominiert.

Voriger Artikel
Grizzlys holen nächsten Kölner Reservisten
Nächster Artikel
Grizzlys: Übermorgen alles klar mit Stephen Dixon?

Im Wartestand: Felix Brückmann hat nach der Vizemeisterschaft mit den Grizzlys noch nicht wieder gespielt, aber auch noch keine Pause.

Quelle: Imago GEPA pictures/ Markus Fischer

Wolfsburg/Köln. Klub-Coach Pavel Gross aber ist überzeugt: „Er wird seinen Weg machen.“ Und er wünscht sich, „dass er bleibt.“

Brückmanns Vertrag läuft am Ende der kommenden Saison aus - einer der ganz wenigen Verträge von Schlüsselspielern, die dann enden. Wichtige deutsche Spieler sind umworben, „er ist ein wichtiger Spieler auf einer wichtigen Position“, sagt Gross. Manager Charly Fliegauf sieht das nicht anders, sagt: „Das ist eine Personalie, in der wir gerne so schnell wie möglich Klarheit hätten.“ Zugang Jerry Kuhn hat zwar einen Zwei-Jahres-Vertrag, doch Wolfsburg arbeitet immer gern mit zwei guten Keepern. Ist Brückmann nicht zu halten, müsste ein anderer Top-Mann her. Deshalb ist frühe Klarheit von Vorteil. Zumal auch der Vertrag von Gross ausläuft. Der macht sich zwar nach eigener Aussage darüber jetzt noch keine Gedanken, aber wenn er mit Fliegauf spricht, wird es auch um die Team-Perspektiven gehen.

Bei der WM trainiert Brückmann fleißig - der Wolfsburger stand aber noch nicht auf dem Spielberichtsbogen. Er ist die Nummer 3 und hat wohl nur noch eine Chance auf die Nominierung, wenn die Verletzung der Nummer 1 Thomas Greiss aus der Partie gegen die Slowakei (3:2 n. P.) nicht zu schwer ist. Ansonsten soll wohl Philipp Grubauer (Play-Off-Aus mit Washington) kommen.

„Er nimmt die Rolle gut an“, hat Fliegauf in Köln beobachtet. Gross stärkt dem Keeper den Rücken: „Da muss er durch, es ist wertvoll, dabei zu sein.“ Und er erinnert: „Bei Mannheim war Felix auch lange auf der Bank, inzwischen ist er eine Nummer 1. Den Weg wird er auch im Nationalteam machen.“

Bei der WM spielt das deutsche Team, das gute Chancen auf den Viertelfinal-Einzug hat, heute um 20.15 Uhr (live auf Sport1) gegen Dänemark.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.