Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Brückmann verletzt, Hertel ist da

EHC Wolfsburg Brückmann verletzt, Hertel ist da

Die Entscheidung wäre wahrscheinlich für Sebastian Vogl gefallen, doch letztlich muss Pavel Gross, Coach von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg, keine treffen. Felix Brückmann, zum Saisonstart Ersatz, ist verletzt, im Spiel gegen Schwenningen wird heute (19.30 Uhr) Jimmy Hertel auf der Bank sitzen.

Voriger Artikel
Darum hat Gross die Wings auf dem Zettel
Nächster Artikel
Haskins: Jeder muss was beitragen!

Angeschlagen: EHC-Keeper Felix Brückmann pausiert.

Quelle: Roland Hermstein

„Verletzung im Unterkörper“ - neuerdings bezeichnet Gross Verletzungen so ungenau, wie es in der nordamerikanischen NHL üblich ist. Der Coach sagt aber noch: „Es sollte nicht sehr ernst sein, nächste Woche rechne ich wieder mit Felix.“

Der Keeper hatte in der Vorbereitung einmal Oberschenkelprobleme gehabt. Brückmann, der aus Mannheim gekommen war, verpasst damit das erste Duell mit dem Ex-Klub am Sonntag.

Hertel, der bei Oberligist Hannover Spielpraxis sammeln soll, trainierte gestern in Wolfsburg mit, war fast die gesamte Vorbereitung beim EHC gewesen. Für den Fall der Fälle „ist es natürlich gut, dass er mit uns viel gemacht hat“, so Gross. Zum Einsatz war er nicht gekommen. Im Tor stehen wird am Wochenende Vogl, das war nach zwei Spielen und nur einem Gegentor sowieso wahrscheinlich gewesen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
EHC Wolfsburg
Vorne treffen, hinten fighten: So passt die EHC-Einstellung.

Der Start war super, doch „das ist Vergangenheit“, sagt Pavel Gross. Heute Abend erwartet er, dass seine Schützlinge von Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg im Heimspiel gegen die Schwenninger Wild Wings nachlegen. Mit einem ähnlich guten Auftritt wie beim 7:0 in Düsseldorf oder beim 4:1 in Köln. Kapitän Tyler Haskins: „Wir müssen unsere Leistung bestätigen.“

mehr