Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Brückmann nicht zum DEB

Grizzlys Wolfsburg präsentieren Champions-League-Trikots Brückmann nicht zum DEB

Gemeinsam mit Stürmer Fabio Pfohl präsentierte er am Mittwoch das Trikot der Grizzlys für die Champions-League-Saison - glücklich war Torwart Felix Brückmann aber nicht. Denn: Zum Sommercamp des Deutschen-Eishockey-Bundes wurde der Nationalspieler des Wolfsburger Eishockey-Erstligisten nicht eingeladen.

Voriger Artikel
Grizzlys-Spielplan: Ein Kracher jagt den nächsten
Nächster Artikel
Grizzlys: Dehner-Coup noch nicht ganz durch

Das Trikot für Europa: Keeper Felix Brückmann und Stürmer Fabio Pfohl in Wolfsburgs CHL-Hemden.

Quelle: Grizzlys

„Diese Entscheidung des Bundestrainers muss ich akzeptieren, aber ich wäre gern dabei gewesen“, sagt Brückmann, der auf Abruf für den Lehrgang (20. bis 26. Juli in Füssen) nominiert ist. Dennis Endras (Mannheim) und Timo Pielmeier (Ingolstadt) sind direkt nominiert. Brückmanns Chancen, für das Olympia-Quali-Turnier (1. bis 4. September) in Riga berufen zu werden, sind damit nicht gut. Bei der WM im Mai war der in der Liga überragende Wolfsburger die Nummer 3 hinter Pielmeier und NHL-Keeper Thomas Greiss gewesen, allerdings hatte Endras verletzt gefehlt. In Füssen im Aufgebot ist von den Grizzlys einzig Stürmer Gerrit Fauser.

Das CHL-Trikot der Grizzlys hat „Ähnlichkeit mit denen der Nationalmannschaft“, sagt der Keeper über den internationalen Saisondress der Grizzlys.

Das Klublogo wird - wie in der Vorbereitung der Vorsaison - bei Wolfsburgs erstem internationalen Pflichtauftritt groß zu sehen sein. „Ein cooles Design“, lobt Brückmann. Wolfsburgs erstes CHL-Spiel steigt am 19. August (19.30 Uhr) in der Eis-Arena gegen Titelverteidiger Frölunda Göteborg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg