Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Brückmann hält Turniersieg fest

Grizzlys-Keeper top im Nationaltor Brückmann hält Turniersieg fest

Mit einem positiven Erlebnis kam Grizzlys-Keeper Felix Brückmann vom Deutschland-Cup zurück nach Wolfsburg. Nicht nur, dass die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft das Vier-Länder Turnier gegen die Schweiz, die Slowakei und das Team USA gewann - Brückmann stand im entscheidenden Spiel gegen die USA im Kasten und sicherte mit einer ganz starken Leistung den Turniersieg.

Voriger Artikel
121 Talente üben mit den Grizzlys-Profis
Nächster Artikel
Gross: Das Negative liegt im Mülleimer

Viel Lob beim DEB-Team: Grizzlys-Goalie Felix Brückmann.

Quelle: Imago

„Das war insgesamt eine ganz tolle Woche und ein super Erlebnis bei der Nationalmannschaft“, frohlockte Brückmann. Nach dem Sieg am Sonntag wurde er gar zum besten deutschen Spieler gewählt und kam mit dem Xaver-Unsinn-Hut zur Ehrenrunde aufs Eis.

„Insgesamt ist das Spiel natürlich perfekt für mich gelaufen“, freute sich Brückmann, der nicht nur stark spielte, sondern auch das erste deutsche Tor durch Münchens Dominik Kahun vorbereitete.

Nachdem er Ende Oktober angeschlagen noch drei Spiele pausiert hatte, spielte er vorletzten Sonntag in München die letzte Partie vor der DEL-Pause, jetzt also gegen die USA - und fühlt sich fit: „Die Verletzung macht mir keine Probleme mehr.“ Am Montag hatte er, wie das ganze Wolfsburger Team, frei, steigt am Dienstag wieder ins Training ein. „Der Deutschland-Cup ist abgehakt. Jetzt gilt die Konzentration dem nächsten Spiel am Freitag gegen Schwenningen.“

Zufrieden zeigte sich auch Wolfsburgs Trainer Pavel Gross: „Das freut mich natürlich für ihn, dass er seinen Beitrag am Turniersieg hatte. Solche Erfolge sind gut für Kopf und Seele.“

aha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg