Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bitterer Triumph: Fausers Saison-Aus

EHC Wolfsburg Bitterer Triumph: Fausers Saison-Aus

Das ist bitter! Stürmer Gerrit Fauser wird Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg im Kampf um die deutsche Meisterschaft nicht mehr helfen können. In der Schlussminute des letzten Viertelfinales am Dienstag gegen München (4:3) hat er sich die Syndemose gerissen, das Band, das unten Schien- und Wadenbein verbindet. Die Pause könnte bis zu zwölf Wochen dauern.

Voriger Artikel
Happy, heimstark, hungrig
Nächster Artikel
Gross ist sich sicher: EHC gegen die Adler

Saison-Aus! Jeff Likens ahnt wohl schon, dass Gerrit Fauser Probleme hat. Der Stürmer verletzte sich gegen München, hat sich die Syndesmose gerissen, wird lange pausieren.

Quelle: cp24 / Photowerk

Die Verletzung zeigt auch, welchen Fight Wolfsburg dem hohen Favoriten geliefert hatte. Fauser hatte am Dienstag schon früh einen üblen Kniecheck einstecken müssen, biss auf die Zähne, machte weiter. Kurz vor Schluss, als München alles auf eine Karte setzte, stürzte er, konnte nicht mehr aus eigener Kraft aufstehen. Fauser fehlt Wolfsburg nun sportlich - und die Verletzung kostet ihn die Chance auf die WM-Teilnahme. Bei den Länderspielen zuletzt war er einer der Auffälligsten gewesen.

Sportlich war Wolfsburgs Durchmarsch gegen den Liga-Krösus (der Etat dürfte mit geschätzten 12 Millionen Euro gut doppelt so hoch wie der Wolfsburger sein) mehr als sensationell. Mit einem Serien-Ende binnen vier Spielen hatten viele gerechnet - bei vier Siegen für München. Doch der kleine EHC steht zum dritten Mal in Serie im Halbfinale. Wer wird das nach Abschluss der anderen Viertelfinals noch von sich sagen können? Keiner! Manager Charly Fliegauf sagte: „Ich bin beeindruckt. Wir haben hart dafür gearbeitet.“

Fauser zahlte den höchsten Preis. „Das ist eine bittere Nachricht. Für Gerrit tut es uns besonders leid. Als Spieler in so einer Phase der Saison auszuscheiden, tut sehr weh“, so Fliegauf. Immerhin: Mit Norm Milley könnte ein starker Spieler zum Halbfinale wieder fit sein.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg