Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Auf drei Siege folgen Angstgegner Köln und Hamburg

Eishockey – Grizzlys Wolfsburg Auf drei Siege folgen Angstgegner Köln und Hamburg

Drei Siege in Folge, jetzt kommt die Nagelprobe: Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg erwartet am Freitag (19.30 Uhr) die Kölner Haie. Ein Angstgegner, der auch schon den ersten Saisonvergleich, ebenfalls in Wolfsburg, mit 3:2 gewann.

Voriger Artikel
Bumm-Bumm-Bina: Darum trifft er so gut
Nächster Artikel
Doppel-Mulock fängt die Kölner Haie

Keine guten Erinnerungen: Mit den Kölner Haien erwarten die Grizzlys (M. Vincenz Mayer) am Freitag einen Angstgegner.

Quelle: Photowerk (bs)

Nach drei Siegen besteht schon deshalb für die Gastgeber kein Grund zu Übermut. Coach Pavel Gross ergänzt: „Wir haben ein Problem, stehen noch nicht da, wo wir hinwollen.“

Mit einem Sieg wäre Wolfsburg erst einmal an den Haien vorbei. Der Plan ist klar. Gross: „Arbeitsschuhe anziehen - wir müssen die Mannschaft sein, die kommt. Wir haben nichts zu verschenken!“ Wenn die Wolfsburger marschieren, sind sie stark. Unterschätzt werde Köln nicht. „Läuferisch und technisch zählen sie zu den Top Drei“, sagt Gross. Dass sie zuletzt Probleme hatten (Der Klubchef sagte: „In einer kanadisch geprägten Liga gehört auch Kampf dazu, um Spiele zu gewinnen“), interessiert Gross wenig. Eben weil man auf sich selbst schauen müsse. Dass den Haien mit Patrick Hager ein Kämpfer, obendrein der zweitbeste Skorer fehlt, ist zumindest kein Nachteil für die Grizzlys.

Die Haie fühlen sich aber gut in Wolfsburg, gewannen sechs der vergangenen acht Duelle in der Eis-Arena. Allerdings wirkten die Grizzlys zuletzt verbessert. Robbie Bina, hinten wie meistens stark und vorn mit insgesamt vier Toren bei den drei Siegen ein ganz wichtiger Mann, hofft, dass der Trend hält. Die kleine Siegesserie hatte schließlich auch Gründe. Bina: „Wir haben in jedem Spiel 60 Minuten durchgespielt, haben nie aufgehört.“ Dann sind solche Ergebnisse kein Zufall, aber, so der Routinier, „nun warten wieder zwei schwere Gegner“.

Stichwort Nagelprobe: Am Sonntag (14.30 Uhr) ist Hamburg Gastgeber. Auch ein Angstgegner. Dort gewann Wolfsburg nur viermal in 18 Anläufen, holte gar nur einmal drei Zähler dort.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grizzlys Wolfsburg