Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Am Sonntag gegen Laliberte und Ingolstadt

EHC Wolfsburg Am Sonntag gegen Laliberte und Ingolstadt

Stößt der EHC heute (19.30 Uhr) den Bock um? Bei den Straubing Tigers holte Wolfsburgs Eishockey-Erstligist in den vergangenen sechs Partien nur zwei Pünktchen. Am Sonntag (16.30 Uhr) kommt mit Ingolstadt ein angeschlagener Gegner in die Eis-Arena.

Voriger Artikel
Gross sicher: Wir sind eine clevere Mannschaft!
Nächster Artikel
Torjäger doch dabei? Der Diesel fährt mit

Reingearbeitet: Der EHC bejubelt ein Tor gegen Straubing. Im Februar gelang mal wieder ein Sieg gegen den heutigen Gastgeber.

Quelle: Boris Baschin

Straubing hatte es samt den denkwürdigen Play-Offs 2012 (vier EHC-Pleiten in vier Spielen) auf sieben Siege in Serie gegen Wolfsburg gebracht, ehe dem EHC im Februar mal wieder ein (Heim)-Sieg gegen das Team von Dan Ratushny gelang. In einer Liga, in der fast alle Klubs Verletzte zu beklagen haben, hat Straubing keine Ausfälle. Die Atmosphäre am Pulverturm ist heiß. EHC-Coach Pavel Gross: „Als Spieler habe ich solche Hallen gemocht.“

Ingolstadt kommt am Sonntag mit Ex-EHC-Liebling John Laliberte, der trotz guter Ausbeute nichts am frühen Play-Off-Aus 2012 ändern konnte. Mit Jared Ross, Travis Turnbull und Thomas Greilinger muss Ingolstadt drei Torjäger ersetzen.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
EHC Wolfsburg
Überraschung: Matt Dzieduszycki (M.) kletterte gestern mit in den Bus nach Straubing. Zum DEL-Start will der Stürmer Kapitän Tyler Haskins (l.), Aaron Brocklehurst (r.) und dem EHC unbedingt helfen.

DEL-Start! Und dazu präsentiert der EHC Wolfsburg fürs heutige Spiele (19.30 Uhr) bei den Straubing Tigers eine Überraschung: Wahrscheinlich spielt Torjäger Matt Dzieduszycki doch. Gestern ließ Coach Pavel Gross den Angreifer mit in den Bus - unter der Woche hatte er das ausgeschlossen.

mehr