Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Aktion der Fans macht Haskins „stolz“

EHC Wolfsburg Aktion der Fans macht Haskins „stolz“

Das gab es lange nicht! Eine große Aktion mit Transparenten und und vielen Schildchen in Wolfsburgs Fanblock am Freitagabend beim Eishockey-Viertelfinalspiel gegen Nürnberg. Mit der „10“ stützten die EHC-Fans ihre „10“, Kapitän Tyler Haskins.

Voriger Artikel
EHC jubelt, aber: „Noch nicht fertig!“
Nächster Artikel
Jetzt gegen die Beton-Haie

Alle(s) für die 10: Wolfsburgs Fans unterstützten Kapitän Tyler Haskins. Das macht den Mittelstürmer stolz.

Der hatte das natürlich gesehen, aber was es bedeutete, darüber ließ er sich später aufklären. In Nürnberg hatten die Ice-Tigers-Anhänger Spiel für Spiel gegen Wolfsburg gerufen „Alle auf die 10“. Grund: Bei einem Zusammenprall mit Haskins hatte sich Nürnbergs Jame Pollock in der Hauptrunde mal eine Gehirnerschütterung zugezogen.

Die Fan-Sprechchöre in Nürnberg hatte Haskins nicht verstanden, vielleicht auch gar nicht wahrgenommen. Denn: Er hatte schon zu Beginn der Serie zum Thema mögliche Härte und Anfeindungen gesagt: „Man darf sich nicht ablenken lassen, muss sein Spiel spielen.“ Nürnbergs Fanreaktion – Haskins deutete auf seine Rückseite – geht „an mir vorbei“. Sowohl der Kapitän als auch sein Team spielten ihr Spiel, Haskins (mit drei Toren und sieben Vorlagen der Top-skorer im Viertelfinale) zu den Nürnberger Anfeindungen: „Die Antwort hat es auf dem Eis gegeben.“

Dass sich die EHC-Fans in lange nicht gesehener Art so auf seine Seite stellten, das fand er „großartig“. Und: „Das macht mich stolz.“

rau/aha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
EHC Wolfsburg
Drin: Norm Milley (M.) hatte nachgearbeitet, Sebastian Furchner (verdeckt) den Puck zum 2:2 gegen Nürnberg reingedrückt. Danach war der EHC nicht zu halten, gewann 8:3 und feierte auf dem Eis.

Marco Rosa reckte Siegerfäuste wie nach  einem unsichtbaren Rhythmus in die Luft, die EHC-Profis winkten den Fans, jubelten auf dem Eis, viele mit ihren Kindern, die die Ehrenrunden so lieben. Wolfsburgs Eishockey-Erstligist steht wieder im Play-Off-Halbfinale um die deutsche Meisterschaft. Wieder heißt der Gegner Köln. Wie im Vorjahr und wie 2011.

mehr