Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Grizzlys Wolfsburg
Eishockey – Play-Off-Viertelfinale
Vier Wolfsburger Play-Off-Torschützen: Jeremy Dehner, Brent Aubin, Tyson Mulock und Sebastian Furcher.

2:1 in der Viertelfinal-Play-Off-Serie in Führung gegangen, Kölns Heimvorteil gekillt, mit dem 4:0 am Rhein eine Ansage gemacht - Wolfsburgs Eishockey-Erstligist hat die im Vorfeld favorisierten Haie am Haken. Im Eishockey kann sich das schnell drehen, deshalb bewerten die Profis das Resultat nicht über. Es gibt noch mindestens zwei Spiele.

mehr
Eishockey – DEL-Play-Offs
Die Entscheidung: Gerrit Fauser macht das 4:0.

Der Vizemeister klopft leise ans Tor zum Halbfinale. Mit einem souveränen 4:0 (2:0, 2:0, 0:0) bei den Kölner Haien sind die Grizzlys Wolfsburg am Sonntag in der Play-Off-Viertelfinalserie mit 2:1 in Führung gegangen. Tyson Mulock, der überragende Sebastian Furchner, Björn Krupp und Gerrit Fauser trafen vor 14.050 Fans.

mehr
Eishockey – DEL-Play-Offs
Bäng: Ein Schuss von Brent Aubin hat eingeschlagen zum 1:0. Die Wolfsburger jubelten auch am Ende, glichen mit dem 3:1 gegen die Kölner Haie die Play-Off-Viertelfinalserie zum 1:1 aus.

Alles wieder offen! Die Grizzlys Wolfsburg sind zurück in ihrer Viertelfinalserie der Play-Offs um die deutsche Eishockey-Meisterschaft. Sie bezwangen die Kölner Haie am Freitag mit 3:1 (1:1, 2:0, 0:0), glichen die Serie zum 1:1 aus. Zum Weiterkommen braucht es vier Siege.

mehr
Eishockey – Viertelfinale: Grizzlys wollen Serie ausgleichen
Am Freitag wird es emotional: Im ersten Play-Off-Heimspiel der Saison planen die Fans eine Choreografie, der Klub ein lautes Gedenken. Es wird der offizielle Abschied vom verstorbenen Ex-Coach Toni Krinner. Christoph Höhenleitner (kl. Bild l.) erinnert sich gern an ihn, ist froh über die Geste seines Klubs.

Das wird Gänsehaut am Freitag! Nicht nur, weil es für Wolfsburgs Eishockey-Erstligist um 19.30 Uhr gegen die Kölner Haie das erste Play-Off-Heimspiel dieser Saison ist. Sondern: Es ist auch der offizielle Abschied der Grizzlys und ihrer Fans vom Ex-Trainer Toni Krinner, der vergangene Woche im Alter von nur 49 Jahren verstarb.

mehr
Eishockey – DEL-Play-Offs
Sollte in Spiel zwei nicht mehr im Kopf der Grizzlys sein: Alexandre Bolduc‘ (h.) Overtime-Siegtreffer in Köln.

Spiel eins der Play-Off-Serie gegen die Kölner Haie ging am Dienstag zwar verloren, von schlechter Stimmung ist bei den Eishockey-Profis der Grizzlys Wolfsburg jedoch nichts zu spüren. Stattdessen liegt der Fokus bereits auf dem zweiten Duell am Freitag in der Eis-Arena.

mehr
Eishockey – DEL-Play-Offs: Köln gewinnt 2:1
Die Haie jubeln: Köln (l. Shawn Lalonde mit dem 1:0) feierte am Dienstag ein etwas glückliches 2:1 nach Verlängerung zum Play-Off-Start gegen die Grizzlys Wolfsburg. Spiel zwei folgt am Freitag (19.30 Uhr) in Wolfsburg.

Mit einer ärgerlichen Niederlage sind die Grizzlys Wolfsburg in ihre Play-Off-Viertelfinal-Serie der deutschen Eishockey-Meisterschaft gestartet. 2:1 (1:0, 0:1, 0:0) nach Verlängerung hieß es am Ende für die Kölner Haie. In regulärer Zeit hatten Shawn Lalonde für Köln und Jeremy Dehner für Wolfsburg getroffen.

mehr
Vorm Play-Off-Start: Manager im WAZ-Interview
Natürlich schielt er nach oben: Grizzlys-Manager Charly Fliegauf hofft, dass Außenseiter Wolfsburg am Ende Köln überrascht.

Die Grizzlys haben jede Menge Play-Off-Erfahrung in ihren Reihen, etliche Spieler, die auch schon Meister waren - und einen ebenso erfahrenen Manager, der Endrunden als Aktiver und als Sportdirektor erlebt hat.

mehr
Wolfsburg startet am Dienstag in Köln ins Viertelfinale
Rein in die schönste Eiszeit: Die Play-Offs beginnen am Dienstag, Mark Voakes (r.) und die Grizzlys starten bei den Kölner Haien (l. Travis James Mulock) in die Viertelfinalserie.

Mit ihren offiziellen Play-Off-Shirts saßen die Grizzlys am Montag auch im Bus gen Köln. „Zähne zeigen“ heißt das Motto, das Bärengebiss ziert die Brust, die Bären sind wieder auf der Jagd. Sie starten den neunten Anlauf auf den deutschen Eishockey-Titel. Wie so oft als Außenseiter. Aber das heißt in den Play-Offs wenig.

mehr
Eishockey – Play-Offs
Zwei der Wolfsburger Ex-Haie: Bei Gerrit Fauser (l.) und Torjäger Sebastian Furchner ist die Zeit im Rheinland aber lange her.

Mit Ex-Grizzlys-Kapitän Kai Hospelt haben die Kölner Haie einen, der genau weiß, wie Wolfsburg und sein Trainer Pavel Gross ticken. Dagegen haben die Grizzlys viel Hai-Blut im Team - Spieler, die mal für Köln gespielt haben.

mehr
Eishockey: Grizzlys Wolfsburg
Raus mit der Freude: Brent Aubin jubelt wild wie kaum ein anderer. Und vergangene Saison so oft wie nie in der DEL. Nun ist der Angreifer das Play-Off-Motiv der Grizzlys.

Vergangene Saison war er spät in Fahrt gekommen, bekam auf den letzten Drücker einen Vertrag. In dieser Saison zog Angreifer Brent Aubin (30) durch. Der Franko-Kanadier war der Top-Torjäger der Grizzlys. Vor dem Play-Off-Start um die deutsche Eishockey-Meisterschaft sprach WAZ-Sportredakteur Jürgen Braun mit ihm. 

mehr
Grizzlys Wolfsburg

Die Krankheit hatte ihn gezeichnet. Wie schlecht es ihm ging - Toni Krinner hatte es zuletzt wohl verschwiegen. In der Nacht zu Donnerstag verstarb der Eishockey-Coach, der die Grizzlys Wolfsburg 2007 ins Eishockey-Oberhaus zurückgeführt hatte und der mit ihnen Pokalsieger geworden war.

mehr
Eishockey: Grizzlys Wolfsburg
Sie könnten in den Play-Offs Grizzlys-Faktoren werden: Verteidiger Jeff Likens (l.) skort beständig, Stürmer Fabio Pfohl hat das Talent, sich ins Rampenlicht zu spielen.

Die Vorbereitung auf die heißeste Eiszeit hat begonnen. Nach zwei freien Tagen übten die Grizzlys Wolfsburg gestern erstmals im Hinblick auf die Play-Offs um die deutsche Eishockey-Meisterschaft. Am Dienstag geht es im Viertelfinale in Köln bei den Haien los.

mehr