Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Grizzlys Wolfsburg
Eishockey: Grizzlys Wolfsburg
Auf zum nächsten Top-Team: Die Grizzlys (r. Mark Voakes) wollen am Dienstag bei den Kölner Haien ihr „bestes Eishockey spielen“.

Es wartet das nächste Top-Team auf die Eishockey-Profis der Grizzlys Wolfsburg: Am Dienstag geht es um 19.30 Uhr beim DEL-Dritten Kölner Haie aufs Eis - mit der Aussicht auf Platz fünf.

mehr
Eishockey: Zwei Hisey-Assists für Wolfsburg
Das Finale der großen Chad-Kolarik-Show! Mannheims Stürmer (l.) überwindet hier Grizzlys-Keeper Felix Brückmann zum 4:3, schnürte damit einen Dreierpack.

Der Höhenflug der Adler Mannheim endete auch gegen die Eishockey-Profis der Grizzlys Wolfsburg nicht: Trotz zwischenzeitlicher 3:1-Führung der Wolfsburger gewannen die Hausherren am Sonntag ihr zehntes Spiel in Folge, sind seit 17 Partien ungeschlagen und kletterten mit dem 4:3-(1:3, 2:0, 1:0)-Erfolg an die DEL-Spitze.

mehr
Eishockey: Wolfsburg erfolgreich
Mit einem 3:2 n.P. gegen Straubing haben die Grizzlys Wolfsburg das Viertelfinale sicher erreicht.

Das Erreichen des Play-Off-Viertelfinales um die deutsche Eishockey-Meisterschaft haben die Grizzlys Wolfsburg am Freitag rechnerisch auch perfekt gemacht. Nach Penaltys gab es ein 3:2 (2:0, 0:1, 0:1) gegen die Straubing Tigers. Armin Wurm und Tyson Mulock trafen, Mark Voakes verwandelte den entscheidenden Penalty.

mehr
Eishockey: Grizzlys haben Straubing zu Gast
Klare Steigerung: Patrick Seifert (l.) entwickelte einen Skoring-Lauf, Jeff Likens (r.), hier von Trainer Pavel Gross instruiert, kämpfte sich aus einem Leistungsloch. Und das führte mit zum jüngsten Hoch der Grizzlys.

Am Freitag bekommen die Grizzlys Wolfsburg viel Verstärkung. Rob Hisey soll im Eishockey-Erstliga-Heimspiel gegen Straubing (19.30 Uhr) sein Debüt geben. Von ihm sollte man allerdings noch nicht zu viel erwarten. Denn er kam erst am Donnerstagabend, kennt seine Nebenspieler noch nicht. Anders aber ist es bei Jeremy Dehner.

mehr
Eishockey – DEL: Debüt schon am Freitag gegen Straubing – „Sehr kreativer Spieler“
Wolfsburgs letzter Neuer für diese Saison: Vom österreichischen Erstligisten Linz kommt Mittelstürmer Rob Hisey, ein erfahrener und technisch beschlagener Angreifer, der zuletzt viel Pech hatte.  Imago25180098

Die Grizzlys Wolfsburg haben ihre letzte Import-Lizenz vergeben. Und auf dem Papier ist es mehr geworden als nur die Ergänzung, mit der Manager Charly Fliegauf angesichts knapper Zeit und Mini-Budget spekuliert hatte. Es kommt Rob Hisey vom österreichischen EBEL-Klub Linz.

mehr
Eishockey
Kontrakt bis zum Saisonende:  Die Grizzlys verpflichten Stürmer Rob Hisey.

Die Grizzlys Wolfsburg haben kurz vor Ende des Transferfensters einen weiteren Angreifer unter Vertrag genommen und damit ihre letzte freie Lizenz vergeben. Mit Rob Hisey (32) wechselt ein Europa-erfahrener Center zu den Niedersachsen. Der gebürtige Kanadier, der zuletzt bei den Black Wings Linz in der Erste Bank Eishockey Liga spielte, erhält bei den Grizzlys einen Kontrakt bis zum Saisonende.

mehr
Eishockey: Grizzlys
„Er ist ein guter Arbeiter“: Stürmer Nick Johnson fühlt sich bei den Grizzlys Wolfsburg richtig wohl.

Eingewöhnungsphase abgeschlossen: Nach gut einem Monat bei den Eishockey-Profis der Grizzlys Wolfsburg läuft es bei Stürmer Nick Johnson rund - und sein neuer Arbeitsplatz gefällt dem US-Amerikaner.

mehr
Eishockey – DEL: Siege machen Grizzlys Mut
Das Selbstbewusstsein ist zurück: Brent Aubin markiert hier das vorentscheidende 4:3 in München, zwei Tage später machte er das 6:5 beim 7:6 gegen Bremerhaven, Wolfsburgs viertem Sieg in Folge.

Mit einem Eishockey-Spektakel haben die Grizzlys Wolfsburg beim 7:6 am Sonntag gegen Bremerhaven nicht nur den direkten Einzug ins Play-Off-Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft praktisch perfekt gemacht. Zugleich war der vierte Sieg in Serie nach zuvor vier Niederlagen am Stück ein dreifaches Signal an die Konkurrenz.

mehr
Eishockey: Viertelfinale nach 7:6 praktisch sicher
Jetzt aber mal los: Die Grizzlys rannten lange Rückständen hinterher, Nick Johnson (l.) und Brent Aubin (r,) halfen dann ordentlich mit beim Drehen. Wolfsburg gewann 7:6 gegen Bremerhaven und ist praktisch im Viertelfinale.

Ein Festtag für alle Eishockey-Fans und für Wolfsburgs Anhänger ganz besonders: Die Grizzlys bezwangen Bremerhaven nach irrem Spielverlauf mit 7:6 (0:0, 2:3, 5:3) - und danach wurde auf dem Eis verkündet: Brent Aubin bleibt bis 2020. Der Top-Torjäger hatte zuvor das 6:5 erzielt.

mehr
Eishockey: Grizzlys Wolfsburg
Alle Hände voll zu tun: Die Grizzlys sahen sich oft Münchner Druck ausgesetzt, doch Goalie Felix Brückmann und Co. hielten stand, am Ende gewann Wolfsburg beim Meister und Spitzenreiter mit 5:3.

Endlich mal wieder ein Sieg gegen einen Top-Team des Eishockey-Oberhauses. Und der kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Grizzlys landeten den ersten Erfolg nach sieben Pleiten in Serie gegen München, gewannen vor 4000 Zuschauern mit 5:3 (1:2, 2:0, 2:1) beim Meister.

mehr
Eishockey – DEL: Grizzlys am Freitag bei Meister München
Nicht zögern! Das ist laut Grizzlys-Coach Pavel Gross das wichtigste Rezept, das seine Schützlinge (r. Fabio Pfohl im Heimspiel gegen München) am Freitag beim Meister beherzigen müssen.

Nach zwei Siegen aus dem Heimspiel-Doppelpack am vergangenen Wochenende geht es für die Grizzlys Wolfsburg nun im normalen Wechselspiel im Eishockey-Oberhaus weiter. Am Freitag (19.30 Uhr) bei Meister München, ehe am Sonntag (14 Uhr) Bremerhaven kommt. Ein Kontrastprogramm.

mehr
Eishockey: Aubin und Furchner sind die kleinsten Torjäger der Liga
Skoring-Riese: Wolfsburgs Brent Aubin (M.) verschwindet wegen seiner Größe auch schon mal in Jubeltrauben.

Riesig, diese Kleinen! Bei Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg sind die auffälligsten Spieler die kleinsten - das ist ungewöhnlich in einem harten Sport, in dem Gewicht und Reichweite Vorteile haben.

mehr