Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg

Eishockey-Vizemeister Grizzlys Wolfsburg hat die Verpflichtung von Torwart Gerald "Jerry" Kuhn (31) bestätigt, die schon lange kein Geheimnis mehr war. Kuhn spielte zuletzt für die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven. Der Deutsch-Amerikaner erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag.

mehr
Mit Autogrammen verabschiedete sich der Vizemeister
Auch der Chef-Coach war dabei: Grizzlys-Trainer Pavel Gross schrieb Autogramme, Maskottchen Ben sorgte für gute Laune.

Es war der letzte offizielle Auftritt des deutschen Eishockey-Vizemeisters in dieser Saison: Einige der Stars der Grizzlys Wolfsburg gaben am Montag Autogramme bei VW Immobilien in der Poststraße.

mehr
Eishockey: Wolfsburger für Vizemeisterschaft ausgezeichnet
Der Vizemeister im Rathaus: Die Grizzlys Wolfsburg wurden am Samstag in der Bürgerhalle von der Stadt geehrt.

Das Spalier der Anhänger klatschte im Rhythmus - dann zogen sie ein in die Wolfsburger Bürgerhalle im Rathaus: Die Eishockey-Profis der Grizzlys wurden dort am Samstag für ihre Vizemeisterschaft mit Medaillen ausgezeichnet. „Diese Mannschaft hat es verdient, dass wir sie ehren“, so Bürgermeister Ingolf Viereck.

mehr
Wehmut bei Vogl-Abschied
Volle Halle: Rund 1000 Fans feierten am Samstag Saisonabschluss mit ihren Grizzlys.

Das war eine richtig runde Sache, vielleicht die beste Saison-Abschlussfeier, die die Grizzlys Wolfsburg je gemacht haben. Rund 700 Fans waren zu Spitzenzeiten dabei, mehr als 1000 dürften die Eis-Arena im Laufe des Samstags besucht haben, um Autogramme zu ergattern, Fotos zu machen oder Lieblinge zu verabschieden. Es gingen gar nicht viele, trotzdem war viel Wehmut dabei.

mehr
Eishockey: Grizzly-Torjäger Brent Aubin berichtet
Endstation Felix The Cat: Wolfsburgs Keeper Brückmann hier im Spiel bei der DEG, in dem er einen Liga-Rekord markierte.

70 Ligaspiele, dazu Tests, ein Turnier und sechs Partien in der Champions League - die Grizzlys Wolfsburg marschierten im Eishockey-Oberhaus ins Finale. Torjäger Brent Aubin berichtet jetzt in einer AZ/WAZ-Serie über die fast neun Monate bis zur Vizemeisterschaft.

mehr
Eishockey - Wolfsburg
Grizzlys-Kandidat? Berlins Laurin Braun. Der Hauptstadtklub verhandelt offenbar aber noch mit ihm.

Zwei, drei Spieler von möglichst hoher Qualität möchte Wolfsburgs Manager Charly Fliegauf noch zum deutschen Eishockey-Vizemeister holen. Vielleicht hat er zwei schon am Haken: Stürmer Laurin Braun von den Eisbären Berlin und Verteidiger Torsten Ankert von den Kölner Haien.

mehr
Eishockey Grizzlys Wolfsburg
"Noch zwei, drei Spieler": Vizemeister Grizzlys Wolfsburg wird sein Team für die kommende Saison in der DEL kaum verändern.

Vizemeister Grizzlys Wolfsburg wird sein Team für die kommende Saison in der DEL kaum verändern. "Die Mannschaft ist fast komplett", sagte Manager Charly Fliegauf nach der Niederlage in der Final-Serie bei Meister München: "Es fehlen noch zwei, drei Spieler."

mehr
Eishockey: Grizzlys Wolfsburg
Konfetti-Jubel: Der EHC Red Bull München hat gegen die Grizzlys Wolfsburg seinen Meistertitel verteidigt.

Mit einem klaren Final-Triumph über die Grizzlys Wolfsburg verteidigten die Bayern von Rekordtrainer Don Jackson ihren Titel eindrucksvoll wie erfolgreich. Am Ostermontag ließen sich die Münchner die fest eingeplante Heimparty nicht vermasseln und machten durch ein nie gefährdetes 4:0 den notwendigen vierten Sieg in der Best-of-Seven-Finalserie klar.

mehr
Eishockey: DEL-Playoffs
Meisterhaft: Münchens Daryl Boyle (l.) versucht Wolfsburgs Mark Voakes im Zweikampf den Puck abzunehmen.

Die Grizzlys Wolfsburg haben es nicht geschafft! Der EHC München war Favorit, er war der Titelverteidiger und er ist erneut deutscher Eishockey-Meister, feierte heute vor 6142 Fans in der ausverkauften Münchener Olympia-Halle nach einem 4:0 (1:0, 1:0, 2:0) gegen die Grizzlys.

mehr
Grizzlys nach 2:7-Pleite kämpferisch
„Wie hoch man verliert, ist in den Play-Offs egal“: Grizzlys-Trainer Pavel Gross (r.) gab sich nach der Niederlage in Spiel 4 kämpferisch.

Selten zuvor war ein Finalist in den Play-Offs um die deutsche Eishockey-Meisterschaft so gedemütigt worden wie am Ostersamstag die Grizzlys Wolfsburg. Vor 4503 Zuschauern unterlagen sie in der ausverkauften Eis-Arena dem amtierenden Meister EHC München mit 2:7 (2:2, 0:3, 0:2). Bereits am Ostersonntag, keine 24 Stunden später, steht schon die Reise zum möglicherweise letzten Spiel gen Süden an.

mehr
Grizzlys Wolfsburg

Der EHC Red Bull München kann am Ostermontag die Titelverteidigung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) perfekt machen. Mit einer Demonstration der eigenen Stärke triumphierte das Team von Trainer Don Jackson mit 7:2 (2:2, 3:0, 2:0) bei den Grizzlys Wolfsburg.

mehr
Eishockey: Dieses Tor verändert alles
Alle verteidigen: So erkämpfte Wolfsburg das 2:1.

Fast fünf Minuten dauerte der Videobeweis, dann zählte der Treffer von Brent Aubin für die Grizzlys am Donnerstag in München. Es war das 2:1, der Endstand, das Tor das alles verändert in der Play-Off-Serie um den deutschen Titel zwischen Wolfsburg und dem EHC München.

mehr