Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
SVG: Rückkehr an Triumphstätte

Hallenfußball: SV Gifhorn richtet Turniere aus SVG: Rückkehr an Triumphstätte

Erst drei Tage ist es her, da gab es im Sportzentrum Süd bei der 24. Auflage des AZ-Cups eine rot-blaue Jubelorgie. Am heutigen Montag kehrt AZ-Cup-Sieger SV Gifhorn für seine eigenen Fußball-Turniere wieder an die Triumphstätte zurück.

Voriger Artikel
AZ-Cup-Sieg! Die lange Partynacht der SV Gifhorn
Nächster Artikel
Gruppe D: Kann jemand dem TuS ein Bein stellen?

Rückkehr an die Stätte des Triumphes: Die SV Gifhorn (am Ball) richtet heute im SPZ Süd zwei Turniere aus.

Quelle: Photowerk (sp)

Um 11 Uhr startet mit dem Generali-Cup das Turnier der Reserve-Mannschaft, um 16.30 Uhr folgt dann der Cappu-Cup der Helden vom Freitag.

Ein buntes Teilnehmerfeld verspricht der Generali-Cup: Während in Gruppe A Ausrichter SV Gifhorn II und die eigene A-Jugend auf den VfL Rötgesbüttel und den MTV Isenbüttel III treffen, starten in Gruppe B neben einer ehemaligen-Auswahl der SVG um Stefan Theiner und Aki Blödorn der TuS Neudorf-Platendorf II, der SV Triangel und der TSV Vordorf. „Wir sind froh, dass wir ein solches Teilnehmerfeld zusammenstellen konnten“, freut sich Organisator Matthias Momberg auf ein faires Turnier.

Ebenfalls gut besetzt ist der Cappu-Cup, der direkt im Anschluss startet: Vorjahressieger TSV Hillerse wird sich mit dem SSV Kästorf (beide Landesliga), den Bezirksligisten FC Wolfsburg, TSV Wolfsburg und der SVG sowie dem VfR Wilsche/Neubokel (Kreisliga) und Bosporus Gifhorn (3. Kreisklasse) im Jeder-gegen-jeden-Modus messen.

Nach dem AZ-Cup-Sieg will sich die SV Gifhorn beim eigenen Cup in erster Linie als guter Gastgeber zeigen. Co-Trainer Julian Garzke scherzt: „Jetzt ist natürlich die Luft raus. Außerdem gibt‘s bei uns noch einige Nachwehen von der Aftershow-Party…“

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel