Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Dank Rutka: Eischott mischt mit

AZ-Cup Dank Rutka: Eischott mischt mit

Debütant MTV Wasbüttel ist der 32. Teilnehmer in der Geschichte des AZ-Cups, der SV Eischott zählte bisher nicht dazu. „Dabei wird‘s wohl auch erst mal bleiben“, sagt Marian Rutka. Durch ihn ist der SVE beim Hallenfußball-Spektakel trotzdem mal vertreten - Rutka gehört am Freitag zum Schiedsrichter-Trio im Sportzentrum Süd.

Voriger Artikel
„Wünsch dir was“: Jetzt beeilen!
Nächster Artikel
Der AZ-Cup-Aufbau: „Wie eine große Party“

„Riesen-Gaudi“: Stefan Kalberlah (l.) war zuletzt 2007 beim AZ-Cup, Debütant Marian Rutka (kl. Bild, r.) pfiff schon Diego und Co.

Überredungskünste brauchte es nicht, um Rutka zum Einsatz beim AZ-Cup zu bewegen. „Ich habe schon viel über das Turnier gehört, freue mich auf eine Riesen-Gaudi“, sagt der Eischotter, der vor vier Jahren als Lehrgangsbester die Schiri-Prüfung bestand. Er weiß, worauf es am Freitag ankommt: „Man muss seine Linie durchziehen und darf sich nicht vom Publikum beeindrucken lassen.“

Dass ihm letzteres keine Probleme bereitet, zeigte Rutka in diesem Jahr bereits bei der AZ/WAZ-Aktion „Holt Euch den VfL!“. Da leitete er vor 2000 Zuschauern das Duell des Wolfsburger Bundesligisten mit dem SV Jembke. Der zweite Debütant des Tages, Korbinian Becker (MTV Isenbüttel), ist ebenfalls gerüstet. „Er ist erfahren genug, hat schon beim Nord-Cup gepfiffen. Und da geht‘s ja auch hoch her“, weiß Stefan Kalberlah.

Der Referee des TSV Hillerse ist der AZ-Cup-Routinier des Trios. 2007 hatte er zuletzt im SPZ Süd als Unparteiischer auf dem Parkett gestanden, „danach ist immer etwas dazwischengekommen“, so Kalberlah. Jetzt gibt‘s endlich das Comeback. Der Hillerser: „Es macht immer Spaß.“

Als Bezirksliga-Referees treffen die drei heute auf sehr viele bekannte Gesichter. Rutka schmunzelnd: „Man kennt seine Banausen…“

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
AZ-Cup
Aufbau für den AZ-Cup: Beim Ausrichter MTV Gamsen laufen die Vorbereitungen für das Hallenfußball-Spektakel.

Alle Jahre wieder: Bereits vor dem Start des AZ-Cups am Freitag (13 Uhr) waren die Fußballer des MTV Gamsen fleißig, der Ausrichter sorgt wie gewohnt für die Vorbereitung des Hallenspektakels im Sportzentrum Süd. Doch diesmal kommt auch das Sportliche nicht zu kurz…

mehr