Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Alle warnen vor Leiferde

Hallenfußball: AZ-Cup Alle warnen vor Leiferde

Beim AZ-Cup am Freitag (13 Uhr) gehen Landesligist TuS Neudorf-Platendorf und der MTV Wasbüttel (Bezirksliga) als Favoriten in die Gruppe D. Doch beide Teams warnen beim Hallenfußball-Spektakel im Sportzentrum Süd vor dem vermeintlichen Underdog, dem Kreisligisten SV Leiferde.

Voriger Artikel
AZ-Cup: Bezirksliga-Duo trifft auf Favoriten Hillerse
Nächster Artikel
„Wünsch dir was“: Jetzt beeilen!

„Starke Hallenspieler“: Bezirksligist MTV Wasbüttel (l.) trifft in der Gruppe D des AZ-Cups auf die SV Leiferde (r.), ist vor dem Kreisligisten gewarnt.

Quelle: Photowerk (Archiv)

Die Leiferder sind amtierender Hallenkreismeister, sicherten sich zum zweiten Mal in Folge das AZ-Cup-Ticket. „Wir müssen auf sie aufpassen, zumal fast jede Mannschaft sieben, acht gute Hallenspieler aufs Parkett bekommt“, so Platendorfs Trainer Ralf Schmidt.

Udo Hoffmann sieht die SVL in einer eigentlich „ausgeglichenen Gruppe“ sogar leicht vorn. „Ich traue es den Leiferdern zu, auch Platendorf ein Bein zu stellen“, erklärt Wasbüttels Coach. „Für mich sind sie sogar ein kleiner Geheimfavorit.“ Hoffmann spricht aus Erfahrung, schließlich verlor sein Team vor Jahresfrist im Finale der Kreistitelkämpfe gegen die SVL (1:2). „Damals hat sie bewiesen, dass sie starke Hallenspieler in ihren Reihen hat“, so Hoffmann.

Und was sagen die Hochgelobten selbst? „Wir wollen auf jeden Fall mehr erreichen als im Vorjahr“, betont Leiferdes Trainer Hartmut Müller, dessen Team 2012 in der Vorrunde punktlos geblieben war. Übrigens ebenso wie die Platendorfer. „Der AZ-Cup ist eine großartige Veranstaltung, wir sehen das Ganze aber nicht so verbissen“, erklärt Schmidt. Trotzdem: „Das Viertelfinale wollen wir schon erreichen.“

Die Hauptsponsoren: Privatbrauerei Wittingen, VW-Sportkommunikation, Concordia-Versicherungen, Malereibetrieb Mayer, Textilhandel cotton-n-more Sports, Autohaus Kühl, Volksbank Braunschweig-Wolfsburg, IG Metall, Stadt Gifhorn, Video-Aktive.

tg/mäk/yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel