Startseite WAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Gastkommentar
Gastbeitrag von Günter Nooke

Wer eine Zukunft hat, muss nicht auf die Flucht gehen. Ein wirtschaftlich unabhängiges Afrika ist deshalb im ureigenen Interesse Europas. Es ist Zeit für eine Afrikapolitik, die diesen Namen verdient, meint Günter Nooke.

  • Kommentare
mehr
Gastbeitrag von Wiebke Zimmer
Mobiltätsexpertin Wiebke Zimmer wünscht sich mehr Mut von der Politik, den Bürgern Veränderung zugunsten des Klimas zuzumuten.

Stellen wir uns vor, wir gehen morgens aus dem Haus und sehen Grünflächen, entspannte Fußgänger und Fahrradfahrer, dazwischen ein paar Elektroautos. Diese Utopie sollte schon bald Wirklichkeit werden, wenn wir die Klimaschutzziele von Paris erreichen wollen.

mehr
Gastbeitrag von Ilija Trojanow
Wer flüchten musste, verliert seine Heimat nicht – sie wird ihm ewig nachgetragen. Ein Plädoyer für den Blick nach vorn statt zurück.

Seit 45 Jahren lebe ich in Deutschland und werde doch meist als “Deutsch-Bulgare“ vorgestellt. Die Menschen sollten uns Geflüchtete nicht ein Leben lang auf die verlorene Heimat reduzieren. Statt “Wo kommst du her?“ sollte die Frage lauten: “Wo gehst du hin?“

mehr
Gastbeitrag von Christian Pfeiffer
Luther, der Antisemit: Ihren Wahlsieg verdankten die Nazis vor allem evangelischen Wählern. Noch immer fehlt die kritische Auseinandersetzung mit der Geschichte.

Lange war der Antisemitismus Martin Luthers ein Tabuthema – auch, weil seine judenfeindlichen Texte vielen Theologen der Nazi-Zeit als Freibriefe für Barbarei dienten. Erst jetzt hat die evangelische Kirche begonnen, dieses dunkle Kapitel aufzuarbeiten.

mehr
Gastbeitrag von Thomas Krüger
Nur wenn Kinder und Jugendliche früh die Bedeutung der Demokratie für unsere Gesellschaft begreifen, können sie später die Verantwortung für sie übernehmen.

Jeder dritte Erwachsene traut Kindern nicht zu, zukünftig Verantwortung für die Demokratie zu übernehmen. Ein alarmierender Befund. Denn zu gelungener Demokratieerziehung gehört vor allem das Vertrauen von Eltern und Lehrern.

mehr
Gastbeitrag von Fritz Breithaupt
Wer beim Umgang mit Populisten allein auf Verständnis setzt, läuft Gefahr, sie in ihren Überzeugungen zu bestärken.

Sind wir zu nett zu Populisten? Erfahrungen aus den USA und aus Deutschland zeigen: Wer sich gefühlsmäßig offen zeigt für radikale Haltungen, findet am Ende oft nicht mehr die nötige Distanz.

mehr
Gastbeitrag von Christian P. Illek
Wir können darüber diskutieren, wann und wie Roboter Teil unserer Arbeitswelt werden, aber nicht über das Ob, ist Christian P. Illek überzeugt.

Soll ein der Zukunft zugewandtes Unternehmen den Robotern die Tür öffnen? Muss es das sogar? Der Personalvorstand der Deutschen Telekom, zuständig für mehr als 218 000 Mitarbeiter weltweit, hat sich darüber Gedanken gemacht.

mehr
Gastbeitrag von Nathan Gardels
So wie Fragmentierung und Flexibilisierung den Arbeitsmarkt umgekrempelt haben, haben sie begonnen, die Politik zu bearbeiten. Institutionen müssen lernen, mit dieser neuen politischen Gesellschaft umzugehen.

Die Gesellschaft politisiert sich wieder – und lässt dabei ihre Volksvertreter hinter sich. Was jetzt gefragt ist, sind neue Institutionen, die die Bürger stärker in die öffentlichen Debatten einbeziehen, anstatt sie dumpfen Parolen im Netz zu überlassen.

mehr