Startseite WAZ
Volltextsuche über das Angebot:

Gastkommentar
Gastbeitrag von Martin Roth
Überall wird mit großer Aggressivität auf den Zerfall Europas hingearbeitet: Wandgemälde des britischen Street-Art-Künstlers Banksy in Dover.

Der renommierte deutsche Kulturwissenschaftler Martin Roth starb im August 2017. In seinem Nachlass findet sich eine Streitschrift, die heute aktueller ist denn je. Sie ist ein Plädoyer für ein freies, demokratisches Miteinander und ein Europa, in dem sich jeder Einzelne engagiert.

mehr
Gastbeitrag von Peter Schaar
Von Terrorangst, Überwachung und Profiteuren: Je unsicherer die Zeiten scheinen, desto eher sind wir bereit, unsere Freiheit einschränken zu lassen.

In unsicheren Zeiten gelten andere Regeln. Aus Angst vor dem islamistischen Terror scheinen die Menschen in den Demokratien bereit, dem Staatsziel Sicherheit alles unterzuordnen. Auch Ihre Freiheit. Ist die Erosion des liberalen Rechtsstaats vorgezeichnet?

mehr
Gastbeitrag von Dorothee Beck und Barbara Stiegler
Der Begriff “Gender“ ist für rechtspopulistische, ultrakonservative und fundamentalistische Gruppierungen zum Inbegriff all dessen geworden, was sie bekämpfen.

“Ich Tarzan, du Jane“ – die Zeiten sind vorbei, in denen das biologische Geschlecht eines Menschen unverrückbar seine Identität bestimmte. Doch um die Anerkennung von Vielfalt und vermeintlichen “Genderwahn“ tobt auf einmal wieder ein Kulturkampf.

mehr
Gastbeitrag von Ali Mahlodji
Integration ist immer eine Sache, zu der zwei gehören.

Wer aus Angst vor Krieg und Terror seine Heimat verlässt, ist nicht nur hoffnungsvoll – sondern auch hoch motiviert und flexibel. Deshalb sind Flüchtlinge perfekt für den deutschen Arbeitsmarkt. Der Autor Ali Mahlodji weiß, wovon er spricht. Er ist in einem Asylbewerberheim aufgewachsen.

mehr
Gastbeitrag von Pa Sinyan
Die Lücke zwischen Fremd- und Selbstbild von Führungskräften ist häufig ein Katalysator für negatives Führungsverhalten.

Die meisten Führungskräfte halten sich für gute Chefs. Doch Arbeitnehmer sehen das ganz anders: Nur 20 Prozent sind mit ihren Vorgesetzten zufrieden, noch weniger fühlen sich emotional an ihren Job gebunden. Höchste Zeit also, den Mitarbeitern mal zuzuhören.

mehr
Gastbeitrag von Jutta Allmendinger
Auszeiten sind nötig, möglich und auch umsetzbar.

Nicht unermüdliches Arbeiten sichert unsere Zukunft, sondern Auszeiten. Wir brauchen sie, um uns für den technologischen Wandel zu qualifizieren, eine stetig wachsende Zahl der Alten zu pflegen und uns wirklich um unsere Kinder zu kümmern.

  • Kommentare
mehr
Gastbeitrag von Lena Papasabbas
Die jungen Menschen der neuen globalen Mittelschicht entwickeln ein Wertesystem, welches sich von dem ihrer Eltern grundlegend unterscheidet.

Die Generation Global schätzt Offenheit und Pluralität. Sie nimmt die Probleme der Globalisierung als ihre eigenen wahr – und will zum Wohle aller handeln.

mehr
Gastbeitrag von Dieter Thomä
Förderung für Vätermonate wird gern mitgenommen, aber kaum ein Vater entscheidet sich für mehr Anteil am Familienleben. Das liegt auch an der Politik.

Männer tun sich schwer mit dem Spagat zwischen Familie und Job. Sie meiden die Teilzeit, weil sie einen Karriereknick fürchten. Schuld an der Scheu vor familiärem Engagement ist aber auch die Politik, die die Doppelrolle eher als Belastung denn als Bereicherung darstellt.

mehr