Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Flaniermeile am Hafen und Bus zu Van Gogh

Tourismus Flaniermeile am Hafen und Bus zu Van Gogh

In Cuxhaven soll der Alte Fischereihafen attraktiver gemacht werden. Van-Gogh-Fans bringt eine neue Buslinie vom Amsterdamer Van-Gogh-Museum zum Van-Gogh-Dorf Nuenen. Die Unterwasserwelt können Reisende bald in einem neuen Aquarium auf Gran Canaria bestaunen.

Voriger Artikel
Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos
Nächster Artikel
Alte Ein-Pfund-Münze gilt nur noch bis 15. Oktober

Der Alte Fischereihafen in Cuxhaven hat einen neuen Investor - und der will die Attraktion am Wasser aufhübschen und umfassend renovieren.

Quelle: Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH/dpa-tmn

Alter Fischereihafen in Cuxhaven soll neu gestaltet werden

Der Alte Fischereihafen in Cuxhaven soll ein neues Gesicht bekommen. Investoren wollen die Flaniermeile entlang der bunten Fischkutter mit Restaurants und touristischen Angeboten wiederbeleben, teilte die Tourismusagentur der Stadt mit. Bei dem großen Umbau sollen die maroden Kaimauern saniert werden. Zudem ist unter der Kaianlage eine Tiefgarage mit 700 Pkw-Stellplätzen geplant. Der Umbau beginnt 2018 und wird voraussichtlich bis 2023 dauern.

Neue Van-Gogh-Buslinie ab Amsterdam führt nach Nuenen

Neues Angebot für Kulturtouristen in Amsterdam: Eine Buslinie bringt Besucher jetzt vom Van-Gogh-Museum direkt in das Van-Gogh-Dorf Nuenen in Brabant. In der Provinz wurde der Maler geboren, und dort verbrachte er die größte Zeit seines Lebens. Darauf weist die Tourismuszentrale Visit Brabant hin. Jeden Tag um 9.00 Uhr geht es mit dem Bus in Amsterdam los, nach der Besichtigung der Van-Gogh-Orte und der Rückkehr in die Hauptstadt steht dann der Museumsbesuch an. Das Ticket für die gesamte Tour kostet ab 99 Euro. Ab April soll der Bus auch am Wochenende fahren.

Neues Aquarium auf Gran Canaria soll Mitte des Jahres öffnen

In Las Palmas auf Gran Canaria soll Mitte des Jahres das neue Aquarium Poema del Mar öffnen. Das Museum am Hafen wird 350 verschiedene Tier- und Pflanzenarten beherbergen, darunter Haie und Stachelrochen. Höhepunkte sind ein Becken mit 5,5 Millionen Litern Wasser sowie gewölbter 36-Meter-Frontscheibe und ein sechs Meter langes Korallenriff. Darüber informiert der Betreiber, dem auch der Loro Parque und der Siam Park auf Teneriffa gehören. Einen festen Eröffnungstermin für das neue Aquarium in Las Palmas gibt es noch nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles