Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wissen Vitamine von der Stange
Nachrichten Wissen Vitamine von der Stange
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 28.03.2017
Zu Tisch, bitte: Stangenspargel ist nicht nur vielseitig – sondern auch gesund. Quelle: Hubertus Schüler
Hannover

Die Deutschen lieben Spargel. Auf über 20 500 Hektar – damit könnte man knapp 80 Prozent der Fläche des Saarlands bedecken – wurden die weißen und grünen Stangen im Jahr 2016 angebaut. Das teilte der Deutsche Bauernverband mit. Die meisten Spargelflächen gibt es in Niedersachsen, gefolgt von Nordrhein-Westfalen und Brandenburg.

Grüner Spargel ist besonders gesund. Er enthält Kalzium, den Baustoff für Knochen und Zähne. Außerdem stecken in den Stangen ätherische Öle – diese fördern die Nierentätigkeit und Harnausscheidung. Wer erhöhte Harnsäurewerte hat, sollte daher zurückhaltend sein und nur wenig Spargel essen.

So geht’s

Für die Vinaigrette den Essig mit Salz und Pfeffer würzen, 25 ml heißes Wasser zugeben, verrühren, dann die Öle unterschlagen. Schalotten, Chili, Maronen und Minze zugeben und gut vermengen. Den Spargel in eine große Pfanne geben und mit so viel Wasser angießen, dass er fast bedeckt ist. Mit Salz würzen, die Pfanne mit einem Deckel schließen, das Wasser aufkochen und den Spargel zwei bis drei Minuten garen.

In der Zwischenzeit das Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzelchen darin von beiden Seiten knusprig braten. In der Pfanne noch etwas nachziehen lassen, erst am Schluss salzen.

Den Spargel auf Küchenpapier abtropfen lassen, die unteren Teile in Stücke schneiden und dann leicht mit etwas Olivenöl einpinseln. Die Vinaigrette zu dem Spargel und den Schnitzelchen servieren.

Das steckt drin: Grüner Spargel ist kalorienarm: In einem Kilogramm stecken lediglich 150 Kilokalorien. Bereits 100 Gramm Spargel decken den Tagesbedarf an Vitamin C und Folsäure. Die Stangen enthalten die Vitamine B1 und B2, Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen sowie krebszellhemmende Saponinen. Quelle: Fotolia

Zutaten für zwei Portionen

Vinaigrette: 20 g milder weißer Essig, Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, je 5 g Walnuss-, Weizenkeim und Kürbiskernöl, 50 g Schalotten, geschält und gewürfelt, je ½ rote und gelbe Chilischote, Samen und Scheidewände entfernt, gewürfelt, 40 g gegarte geschälte Maronen, fein gehackt, 10 Pfefferminzblättchen, gewaschen und gehackt; Spargel: 1 Bund grüner Spargel, das untere Drittel geschält, gewaschen, die Enden 2–3 cm abgeschnitten, Meersalz, Olivenöl zum Einpinseln; Schnitzelchen: ½ EL Erdnussöl, 280 g Putenfleisch, in Schnitzelchen, geschnitten, Meersalz

Das Rezept stammt aus dem Buch „Die 50 gesündesten 10-Minuten-Rezepte“ der Ernährungswissenschaftlerin Dr. Anne Fleck, Becker Joest Volk Verlag, 28 Euro.

Von Dr. Anne Fleck

Wissen Die häufigsten Kinderkrankheiten - Der Körper lernt mit jedem Husten

Wenn Kinder erkranken, handelt es sich meist um harmlose Infekte. Viele ernsthafte Kinderkrankheiten gelten in Deutschland als ausgerottet. Doch Impflücken könnten wieder für Verbreitung sorgen.

28.03.2017
Wissen Essen Sie sich gesund: Rucola mit geröstetem Gemüse und Kichererbsen - Da haben wir den Salat!

Für diesen Salat lassen sich fast alle Gemüsesorten verwenden, die gerade vorrätig sind. So eignen sich zum Beispiel diverse Rübensorten und Süßkartoffeln. Die Knollen aus Mittelamerika haben mit den heimischen Kartoffeln nur den Namen gemeinsam. Eine botanische Verwandtschaft besteht nicht.

28.03.2017
Wissen Roastbeef-Weintrauben-Spieße mit Fenchelgemüse - Bitter-süße Kombination

Weintrauben-Käse-Spieße sind der Fingerfood-Hit auf jeder Party. Wer einmal etwas Neues ausprobieren möchte, kombiniert die süßen Trauben mit deftigem Roastbeef – oder serviert die Spieße als Hauptgericht mit gesundem Fenchelgemüse.

28.03.2017