Navigation:
AboPlus Anzeigen- und Abo-Service

Tierischer Schutz

Insekten mögen keine Zebrastreifen

Bremsen fliegen nicht auf Streifen. Daher sind auch Zebras weitgehend vor diesen Insekten geschützt. Mithilfe von bunten Tiermodellen haben Wissenschaftler dies nun anschaulich nachgewiesen.
Die Frage, warum Zebras Streifen haben, wird seit Jahren viel diskutiert.

Die Frage, warum Zebras Streifen haben, wird seit Jahren viel diskutiert.

© dpa

Cambridge. Das Streifenmuster dient den Zebras auch als Insektenschutz. Das haben Forscher aus Ungarn und Schweden nun mit einem skurrilen Experiment bestätigt. Die Frage, warum Zebras Streifen haben, wird seit Jahren viel diskutiert. Das Team um Susanne Åkesson von der Universität Lund präsentiert seine Erkenntnisse im "Journal of Experimental Biology". Bislang gingen Forscher davon aus, dass die Streifen im Fell Zebras vor Fressfeinden schützen - im flimmrigen Licht der afrikanischen Savanne oder in einer galoppierenden Herde sind einzelne Tiere kaum zu erkennen.

Schon 1979 hatte der Wissenschaftler Jeffrey Waage die Theorie aufgestellt, dass die Streifen der Zebras es auch für Insekten schwierig machen, den Körper der Tiere zu erkennen. Belegt war bislang aber keine der Theorien. Die Wissenschaftler prüften nun in verschiedenen Experimenten, wie Insekten auf Streifen reagieren. Sie reisten auf ungarische Pferde-Farmen und stellten dort schwarze, graue, weiße und gestreifte Plastikmodelle auf. Die Streifen waren zudem unterschiedlich breit und verschieden zueinander angeordnet.

Um herauszufinden, auf welchem Muster die blutsaugenden Bremsen am liebsten landen, bauten die Forscher Insekten-Fallen: Sie füllten einige der wannenartigen Skulpturen mit Salatöl in das die Bremsen flogen. Die gestreiften Zebra-Modelle beschmierten sie zusätzlich mit einem speziellen Klebstoff. Zur Überraschung der Forscher flogen die wenigsten Insekten auf die gestreiften Modelle. Und je schmaler die Streifen waren, desto weniger Insekten tappten in die Klebe-Falle. Das Muster mit der größten Ähnlichkeit zum echten Zebrafell zog zudem die wenigsten Insekten an.

"Wir folgern, dass Zebras ein Felldesign entwickelt haben, bei dem die Streifen so schmal sind, dass sie eine minimale Attraktivität für Bremsen haben", schreibt das Team. Bremsen sind sehr lästig für Tiere. Sie hinterlassen schmerzhafte Stiche, übertragen Krankheiten und stören ihre grasenden Opfer beim Fressen. Das geht den Forschern zufolge im Falle von Zuchtvieh oft so weit, dass es zum wirtschaftlichen Problem für die Landwirte wird: Die Tiere magern ab und Kühe produzieren weniger Milch.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige

WAZ lesen und sparen




So erreichen Sie uns

Kontakt zur WAZ

Alle Infos zu den Ansprechpartnern der Wolfsburger Allgemeinen finden Sie hier. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail. mehr


 

Umfrage der Woche

VfL-Start in die Fußball-Bundesliga-Saison

Der VfL Wolfsburg steht nach drei Spielen noch ohne Sieg da. Wie sehen Sie das?

Soziale Netzwerke

Die WAZ im Netzwerk

Facebook, Twitter, Google+ - die WAZ ist auch bei den großen sozialen Netzwerken vertreten. Hier gibt's die Links zu den Seiten. mehr


 

Bild der Woche

Dirndl, Lederhosen und eine Maß Bier: Beim Fallersleber Oktoberfest auf dem Schützenplatz hatten rund 1200 Gäste richtig viel Spaß.

zur Galerie
Anzeige

WAZ Bildergalerien




WAZ-Diskussionsforum




Magazine

Videos aus Wolfsburg und Gifhorn

Videos aus unserer Region

Film ab: In Zusammenarbeit mit dem Fernsehsender tv38 zeigen wir ausgewählte Ereignisse in der Region als Video. mehr


 

Überregionale Videos

Die Welt im Film

Hier finden Sie überregionale Videos, egal ob es sich um Nachrichten aus aller Welt handelt oder die aktuellen Filmtrailer. mehr


 

Das aktuelle Kinoprogramm


Neu im Kino

WAZ Nachwuchs-Abo




Die Apps der WAZ




Bezahlinhalte auf WAZ-online.de

Jetzt ist mehr für Sie drin!

Haben Sie Fragen zu unseren kostenpflichtigen Inhalten? Hier finden Sie die Antworten. mehr


 

Immobilien in Wolfsburg und Umgebung