Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Wissen
Weltraummüll
Foto: Der defekte Forschungssatellit UARS könnte am 24. September auf die Erde stürzen.

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa starrt gebannt auf ihren ausrangierten Forschungssatelliten UARS. Ende September soll das riesige Stück Weltraumschrott in die Erdatmosphäre stürzen - und dabei nicht komplett verglühen. Angeblich liegt die russische Haupstadt Moskau in der „Risikozone“.

  • Kommentare
mehr
Forscher schlagen Alarm
Das Nasa-Bild zeigt die Eisausdehnung am 7. März (oben) und am 16. September 2011 (unten).

Forscher schlagen Alarm: Das Arktiseis ist extrem stark geschrumpft und hat den zweitniedrigsten Stand seit Beginn der Satellitenmessungen 1979 erreicht. Die Wissenschaftler machen vor allem den Klimawandel für den Rückgang verantwortlich.

  • Kommentare
mehr
Studie
Foto: Die Mehrheit der in Deutschland lebenden Migranten nutzt bevorzugt deutsche Medien.

Die Mehrheit der in Deutschland lebenden Migranten nutzt bevorzugt deutsche Medien. Der Studie „Migranten und Medien 2011“ im Auftrag von ARD und ZDF zufolge schauen 76 Prozent der Eingewanderten regelmäßig deutsche Fernsehprogramme, 60 Prozent hören deutschsprachiges Radio und 53 Prozent nutzen Internetangebote in deutscher Sprache.

  • Kommentare
mehr
Studie
BMW steht bei Jung-Akademikern hoch im Kurs.

Deutsche Großunternehmen haben bei Jung-Akademikern stark an Popularität gewonnen - besonders die Industrieriesen. Die jungen Akademiker würden ihre Karriere zwar am liebsten beim US-Internetkonzern Google starten, aber auch BMW, Siemens, Audi, Bosch und Deutsche Lufthansa stehen hoch im Kurs.

  • Kommentare
mehr
Studie

Investitionen in Bildung und Ausbildung sind nach Ansicht des Berliner Integrationsforschers Prof. Klaus J. Bade der Schlüssel zu einer besseren Eingliederung der türkischen Bevölkerung in Deutschland.

  • Kommentare
mehr
Dialekte in Deutschland

Dialekte treiben mitunter seltsame Blüten, etwa im Westen Deutschlands: Frauen werden hier häufig im Neutrum genannt – also "das" Anna statt "die" Anna. Forscher wollen herausfinden, warum.

  • Kommentare
mehr
Pipeline-Explosion in Kenia, Fährunglück vor Sansibar
Nach der Pipeline-Explosion im Sinai-Slum in Nairobi prangerte die kenianische Zeitung „The Standard“ vor allem das „unfähige und unzuverlässige Katastrophenmanagement“ der Regierung an.

In Afrika häufen sich die Katastrophen. Meistens trifft es die Armen. Waren die Desaster, wie die Pipeline-Explosion in Kenia und das Fährunglück vor Sansibar, vermeidbar?

mehr
Weltraummission
Foto: Als dritter Deutscher fliegt im Dezember 2014 der Astronaut Alexander Gerst zur ISS.

Als dritter Deutscher fliegt im Dezember 2014 der Astronaut Alexander Gerst zur ISS. Für den 35-Jährigen aus Baden-Württemberg geht damit ein Traum in Erfüllung.

  • Kommentare
mehr
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr