Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft Zahl der Pkw-Neuzulassungen ist 2018 deutlich gestiegen
Nachrichten Wirtschaft Zahl der Pkw-Neuzulassungen ist 2018 deutlich gestiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:48 07.04.2018
Die Zahl der Neuzulassungen ist gestiegen, Diesel haben sich hingegen abermals schlechter verkauft.  Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 Von Januar bis März 2018 haben die Deutschen so viele Auto neu zugelassen wie seit 18 Jahren nicht mehr. Nach Angaben des Branchenverbandes VDA stieg die Zahl der Neuwagen im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4 Prozent auf 878.600. Gleichzeitig brach der Absatz von Pkw mit Dieselmotoren um rund ein Fünftel auf 283.800 Fahrzeuge ein – damit sank der Diesel-Anteil auf von 42,7 auf 32,3 Prozent.

Im März mussten die Hersteller hingegen einen Dämpfer hinnehmen: Hier sanken die Neuzulassungen laut Kraftfahrbundesamt um 3,5 Prozent auf 348.000 Fahrzeuge, allerdings hatte der Monat zwei Verkaufstage weniger als im Vorjahr. Opel, Porsche und Audi verzeichneten sogar zweistellige Rückgänge, die Marke Volkswagen konnte ebenso zulegen wie Mitsubishi, Honda oder Hyuandai.

Insgesamt habe das erste Quartal zu einer deutlichen Verjüngung des Fahrzeugbestands beigetragen, erklärte der Präsidents des Verbandes der internationalen Kfz-Hersteller (VDIK), Reinhard Zirpel. Das sorge „für eine weitere Reduzierung der Emissionen“. Zumindest mit Blick auf den vor allem von Diesel-Modellen verursachten Ausstoß von Stickoxiden dürfte das zutreffen – beim Kohlendioxid deutet sich ein Anstieg an, da im ersten Quartal 553.500 Benziner neu zugelassen wurden, ein Plus von 20 Prozent. Bei Fahrzeugen mit alternativen Antrieben betrug der Zuwachs 73 Prozent auf rund 41.000 Einheiten – rund 3800 davon waren Elektroautos, knapp 11.000 kamen als Hybrid-Modelle auf die Straße.

In den vergangenen Monaten hatten die Hersteller die Nachfrage mit Abwrackprämien für alte Diesel-Pkw angekurbelt. Nach Angaben des CAR-Centers Automotive Research der Universität Duisburg Essen gab es allein im März bundesweit 580 „Sonderaktionen“ der Autobauer. Nach Einschätzung des Branchenexperten Ferdinand Dudenhöffer haben die von Volkswagen ausgelobten  Umweltprämien von bis zu 10.000 Euro die Flucht aus dem Diesel „eher verstärkt statt beruhigt“: Von Januar auf Februar habe sich der Anteil der auf Privatkunden neu zugelassenen Pkw mit Selbstzünder-Motor der Marke VW auf rund 17 Prozent halbiert.

Von Jens Heitmann

Wirtschaft Weg von der grünen Wiese - Ikea zieht in die Innenstädte

Es ist ein gewohnter Anblick: Fährt man in Deutschland über die Autobahn, türmt sich hier und da ein blau-gelbes Möbelhaus auf. Die Ikea-Taktik, außerhalb von Großstädten riesige Filialen zu errichten, ging jahrelang auf – und soll jetzt aufgegeben werden.

04.04.2018

Die rot-grüne Bundesregierung wollte mit der Einführung von Ein-Euro-Jobs im Jahr 2005 Langzeitarbeitslose wieder an eine reguläre Beschäftigung heranführen. Das Projekt ist gescheitert – bei ostdeutschen  Männern sinkt das Erwerbseinkommen nach Beendigung der Tätigkeit sogar. Das zeigt eine neue Studie.

07.04.2018

Deutschland befindet sich im Wachstum. Der große Zulauf in den Städten sorgt auch bei den öffentlichen Verkehrsbetrieben für eine positive Jahresbilanz – vor allem ein Verkehrsmittel wird dabei immer beliebter.

04.04.2018
Anzeige