Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft Viele Bio-Eier stammen aus Massenhaltung
Nachrichten Wirtschaft Viele Bio-Eier stammen aus Massenhaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 22.01.2018
Viele Bio-Eier stammen offenbar aus Massenproduktion. Quelle: dpa
Potsdam

Bis zu 90 Prozent der Eier, die in Brandenburg als Bio-Eier verkauft werden, stammen offenbar aus Massenproduktion und entsprechen nicht dem EU-Öko-Standard. Das ergaben Recherchen des „RBB“.

Bio-Eier sind mit der „0“ gekennzeichnet. Laut EU-Verordnung dürfen diese Eier in Betrieben mit maximal 3000 Tieren produziert werden. Doch nach Informationen des RBB stammen viele dieser Eier aus Betrieben mit wesentlich mehr Hühnern.

Ein Beispiel: Aldi wird von der Farm Wriezen Landfrisch Bio GmbH mit Bio-Eiern beliefert. Dort werden mindestens 36.000 Hennen gehalten. In einem Luftbild des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie vom 4. Mai 2013 war die für 36.000 Hühner notwendige Auslauffläche von mindestens 144.000 m² nicht erkennbar, wie bei einer Kleinen Anfrage der Grünen-Fraktion im Brandenburger Landtag bekannt wurde.

Widerstand gegen „Eierfabrik“ in Oranienburg

In Oranienburg OT Zehlendorf ist eine weitere „Eierfabrik“ geplant. Seit die Pläne Mitte 2016 bekannt wurden, regt sich dagegen Widerstand. Anwohner gründeten die Bürgerinitiative „Contra Eierfabrik“, die unter anderem mit Fernsehköchin Sarah Wiener prominente Unterstützung hat. Die Bürgerinitiative hat angekündigt, auch juristisch gegen die Anlagen vorzugehen.

Investor Josef Vortallen hatte Anfang Februar 2017 zwei Anträge auf immissionsschutzrechtliche Genehmigung für zwei Legehennenanlagen mit je 21.000 Tieren in Zehlendorf beim Landesamt für Umwelt (LfU) eingereicht. Antragsteller sind der Vortallen Legehennenbetrieb und die Zehlendorfer Bio Ei GmbH.

Von MAZ/RND

Audi schlittert tiefer in den Abgas-Skandal: Die Ingolstädter müssen nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe angeordnet. Es geht einmal mehr um unzulässige Abschalt-Vorrichtungen.

22.01.2018

Der Tourismus-Riese Tui ist wieder auf Erfolgskurs – und rechnet für dieses Jahr mit dem besten Ergebnis der Unternehmensgeschichte.

20.01.2018

Der Rumhersteller Bacardi schließt sein einziges deutsches Werk im niedersächsischen Buxtehude. 103 Mitarbeiter sind betroffen, abgefüllt wird der Rum künftig in Italien.

19.01.2018