Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft Längst nicht alle Beschäftigten erhalten Weihnachtsgeld
Nachrichten Wirtschaft Längst nicht alle Beschäftigten erhalten Weihnachtsgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 05.11.2018
Gebäudereiniger gehören zu den wenigen Branchen ohne tarifliches Weihnachtsgeld – die Gewerkschaft IG BAU will das nun ändern. Quelle: dpa
Hannover

Vor allem Tarifbeschäftigte können sich in den nächsten Wochen wieder über Weihnachtsgeld freuen. Rund 87 Prozent von ihnen erhalten im November oder Dezember eine Sonderzahlung, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. Im Schnitt sind es 2583 Euro.

Übergreifend betrachtet gehen allerdings viele Beschäftigte leer aus. Denn nur etwas mehr als die Hälfte der Beschäftigten arbeitet in einer tarifgebundenen Firma, wie Forscher der Bundesagentur für Arbeit ermittelt haben. Etwa die Hälfte der nicht gebundenen Unternehmen orientiert sich freiwillig an den Tarifverträgen und zahlt entsprechende Jahresleistungen – oft aber unter dem Vorbehalt erreichter Erfolgsziele.

Zu den wenigen tarifgebundenen Branchen ohne Weihnachtsgeld gehören die Gebäudereiniger. Die IG Bauen-Agrar-Umwelt rüstet bereits zu Streiks, sollten die Arbeitgeber nicht in dieser Woche noch einlenken. Gelungen ist das im laufenden Jahr beim ostdeutschen Bauhauptgewerbe. „Die Gewerkschaften schließen die Lücken beim Weihnachtsgeld“, befindet der Chef des Tarifarchivs bei der gewerkschaftlichen Böckler-Stiftung, Thorsten Schulten. Aus seiner Sicht sind die Sonderzahlungen ein wichtiges Argument im Kampf um Fachkräfte.

Die höchsten tariflichen Weihnachtsgelder erhalten in diesem Jahr die Angestellten im Bereich der Erdöl- und Erdgasförderung. Durchschnittlich sind es hier laut Statistischem Bundesamt 5 679 Euro. Im Mittelfeld liegen Maschinenbauer (2220 Euro) und Kleidungshersteller (2559 Euro), am unteren Ende Leiharbeiter (316 Euro).

Die Tarifbeschäftigten des Volkswagen-Konzerns bekommen im November 1691 Euro zusätzlich überwiesen. Dabei handelt es sich aber nicht um ein separates Weihnachtsgeld, wie ein VW-Sprecher betonte, sondern um eine Vorauszahlung auf die Erfolgsbeteiligung, die im Frühjahr ansteht. Deren Höhe steht noch nicht fest – für 2017 waren es inklusive der vorweihnachtlichen Vorauszahlung 4100 Euro.

Mit deutlich weniger müssen sich die Beamten in Niedersachsen zufriedengeben: Die niedrigen Besoldungsgruppen bis A8 erhalten 420 Euro Weihnachtsgeld, die höheren gar keins. Bei den Angestellten im Landesdienst sind es 35 bis 95 Prozent des Monatsgehalts – je höher die Entgeltgruppe, desto niedriger ist der Prozentsatz.

Von Christian Ebner und Christian Wölbert

Acht Ländern dürfen trotz der wiedereingesetzten Sanktionen weiter Öl aus dem Iran zu importieren, darunter die EU-Staaten Italien und Griechenland. Die US-Regierung setzt aber eine klare Bedingung: Die Staaten müssen ihre Öl-Einfuhren später ganz aufgeben.

05.11.2018

Finanzinvestoren wollen zunehmend an Kronen und Implantaten verdienen. Das schreckt die Zahnärzte auf – sie warnen vor einem Ausverkauf und Nachteilen für Patienten.

08.11.2018

China gibt sich als neuer Vorkämpfer für den Welthandel. Auf einer Importmesse sagt das Land Investoren Erleichterungen zu – konkret wird man allerdings nicht.

05.11.2018