Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wirtschaft Das sind die interessantesten Ideen aus Niedersachsen
Nachrichten Wirtschaft Das sind die interessantesten Ideen aus Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 27.04.2018
Roboterarme am Messestand des Herstellers Kuka.  Quelle: Philipp von Ditfurth
Hannover

Die Hannover Messe wurde in diesem Jahr von 210 000 Menschen besucht. Damit stieg die Zahl der Besucher im Vergleich zur Messe vor zwei Jahren um rund zehn Prozent. Allerdings fand parallel zur Hannover Messe in diesem Jahr auch die Logistikmesse Cemat statt, deren Gäste ebenfalls in der Besucherzahl der Hannover Messe enthalten sind, wie ein Sprecher des Veranstalters Deutsche Messe AG am Freitag sagte. 

Auf der Hannover Messe konnte sich die Industriebranche über den neuesten Stand bei der Digitalisierung und Vernetzung von Produktionsabläufen informieren. Neben selbstlernenden Robotern und Prototypen für das autonome Fahren waren auf der Messe auch sogenannte Exoskelette zu sehen – umschnallbare Geräte, die dem Menschen das Heben von schweren Lasten erleichtern. 

Nächstes Partnerland: Schweden

Die Gesamtbesucherzahl lag im vergangenen Jahr zwar höher. Dem Messesprecher zufolge liegt das aber daran, dass bestimmte Bereiche der Hannover Messe nur alle zwei Jahre vertreten sind. In diesem Jahr fehlten diese Aussteller. 

Partnerland war diesmal Mexiko, 2019 (1.-5. April) wird es Schweden sein. Thilo Brodtmann, Hauptgeschäftsführer des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), nannte vor allem Mexikos Beteiligung mit rund 160 Unternehmen ein Signal zur richtigen Zeit. Unmittelbar vor dem Auftakt der Messe hatte sich das lateinamerikanische Land mit der EU auf ein internationales Freihandelsabkommen geeinigt. Künftig wollen die Länder 99 Prozent ihrer Waren zollfrei handeln.  

Etwa jeder dritte Besucher kam in diesem Jahr aus dem Ausland. Die meisten Auslandsbesucher waren Chinesen. Aber auch viele Niederländer und Polen kamen nach Hannover. Messe-Chef Jochen Köckler betonte, dass sich die Messe auch 2019 wieder als „globaler Hotspot für die Industrie 4.0“ profilieren will. Die Messe habe erneut die enorme Innovationsgeschwindigkeit der Branche abgebildet. 

Von Ralf Krüger

Vom unbekannten Start-up bis zu VW Nutzfahrzeuge: Auf der Hannover Messe zeigen niedersächsische Firmen ihre Innovationen. Die Ideen reichen von mobilen Baumärkten bis zur Stromgewinnung aus Abwasser.

30.04.2018

Chinesische Konzerne kaufen sich auch in Deutschland in immer mehr Unternehmen ein – doch das gefällt nicht jedem. Die Bundesländer wollen der Regierung mehr Eingriffsmöglichkeiten geben.

30.04.2018

Der Autozulieferer freut sich über pralle Auftragsbücher – doch wegen der Schwankungen der Wechselkurse stagniert der Umsatz. Der operative Gewinn ist sogar gesunken. 

30.04.2018